Viernheim: Ohne Führerschein, berauscht und alkoholisiert – Polizei zieht zwei Fahrer aus dem Verkehr

Teilen

Streifenbeamte der Polizeistation Lampertheim-Viernheim führten in der Nacht zum Dienstag (03.01.23) Kontrollen im Stadtgebiet durch.

Für zwei Verkehrsteilnehmer mündeten die Überprüfungen anschließend in entsprechende Strafverfahren. Gegen 0.00 Uhr stoppten die Gesetzeshüter in der Karl-Marx-Straße zunächst einen 24 Jahre alten Autofahrer. Bei ihm bestand der Verdacht auf vorherigen Konsum von Cannabis. Zudem konnte er den Kontrolleuren keine gültige Fahrerlaubnis nachweisen. Er wurde daraufhin vorläufig festgenommen und musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Die Polizei erstattete Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Weiterhin kontrollierten die Polizisten gegen 3.00 Uhr einen 40-jährigen Wagenlenker in der Konrad-Adenauer-Allee. Ein Atemalkoholtest zeigte anschließend rund 1,5 Promille an. Es folgte ebenfalls eine Blutentnahme. Sein Führerschein wurde von der Polizei einbehalten. Den Mann erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen


Teilen