Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Grundsteinlegung Erweiterungsbau Alice-Hospital | DarmstadtNews.de

Grundsteinlegung Erweiterungsbau Alice-Hospital


9. Juli 2022 - 10:21 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Um auf die Zunahme der Bevölkerung in Darmstadt und Umgebung, den demographische Wandel und den medizinischen Fortschritt vorbereitet zu sein, baut das ALICE-HOSPITAL für seine Patienten und seine Beschäftigten ein neues Gebäude auf dem Alice-Campus. Am 29. Juni 2022 fand die Grundsteinlegung statt.

MEHR SICHERHEIT FÜR PATIENTEN UND BESCHÄFTIGTE
„Heute legen wir den Grundstein für unseren Erweiterungsbau. Dies soll auch ein Signal sein in diesen sehr unsicheren Zeiten, geprägt durch die zwei großen Krisen – Pandemie und Ukraine-Krieg –, dass wir in die Zukunft schauen, dass wir auch zukünftig die Gesundheitsversorgung in unserer Region gestalten und weiterentwickeln wollen. Die Herausforderungen der nächsten Jahre an das Gesundheitswesen verlangt allein durch die demographischen Entwicklungen von allen Beteiligten Mut, um in die Zukunft zu investieren. Diesen Mut haben wir und wollen wir mit dem Gebäude deutlich machen!“ sprach Marcus Fleischhauer in seiner Begrüßung.

„Mit dem »Erweiterungsbau Ost« am ALICE-HOSPITAL werden wir die Bettenkapazitäten erweitern, die Arbeitsbedingungen für unsere Beschäftigten verbessern, neue Therapiemöglichkeiten anbieten und den Service für unsere Patienten optimieren. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der zukünftigen Patientenversorgung für die Menschen im Quartier, in Darmstadt und der Umgebung,“ so der kaufmännische Geschäftsführer des Alice-Hospitals weiter.

Im Erweiterungsbau Ost entstehen moderne Räumlichkeiten für die Intensivmedizin und die Endoskopie, sowie neue Kreißsäle für die Geburtshilfe. Im Untergeschoss werden technische Anlagen, inklusive des Blockheizkraftwerks, der Trafos sowie des neuen Notstrom-Aggregats platziert und im ersten Stock wird die Zentralsterilisation den aktuellsten hygienischen und technischen Anforderungen entsprechen.

GRÖSSTE RADIOLOGISCHE PRAXIS SÜDHESSENS
Auf der Ebene über der Technikzentrale entsteht die größte radiologische Praxis Südhessens. „An diesem Standort mit MRT und CT wird alles doppelt vorhanden sein, sodass bei Ausfällen keine Lüken entstehen,“ freut sich Fleischhauer. Der Standortleiter der »Radiologie Darmstadt«, Prof. Dr. Oliver Mohrs ergänzt: „Der Campus Alice-Hospital hat sich in den letzten Jahrzehnten rasant weiterentwickelt von einem fokussierten Belegkrankenhaus zu einem Gesundheitscampus mit der größten Anzahl von angesiedelten Praxen in Südhessen. Daher war die Entwicklung nur logisch, dass sich der radiologische Einzelkämpfer im Krankenhaus zur leistungsfähigsten Radiologie in Südhessen entwickelt. Die Radiologie Darmstadt errichtet ihren größten von 5 Standorten auf dem Campus Alice-Hospital, um kurze Wege für die ansässige Medizin, aber auch die regionale und überregionale Versorgung Südhessens zu gewährleisten.“

BRÜCKENÜBERGÄNGE ZUM JETZIGEN ANBAU OST
Die Ebenen 2 bis 4 mit der Endoskopie, den Kreißsälen und der neuen Intensivstation sind durch Brückenübergänge mit dem Altbau verbunden. „Die Brückenübergänge zum jetzigen Anbau Ost sind dabei von entscheidender Bedeutung, für eine optimale Patientenversorgung,“ erläutert Fleischhauer weiter. „Nur sie bieten die medizinisch erforderliche Anbindung an den Altbau des ALICE-HOSPITALs und sorgen für kurze Wege für unsere Patienten.“

Die Planung der Baumaßnahme erfolgte in enger Zusammenarbeit mit den Behörden, insbesondere mit der Stadtplanung, dem Denkmalschutz, der Straßenverkehrsbehörde, der Feuerwehr und dem zuständigen Bauamt. „Für deren Unterstützung und hilfreichen Ratschläge möchten wir uns an dieser Stelle bedanken.“

„Mit unserem Entwurf für den Neubau Ost ist es gelungen, den Anforderungen des Bauherrn an Kosteneffizienz, Funktion und Organisation, sowie die reibungslose Integration in den in Alice-Campus, gerecht zu werden,“ erklärt der Architekt Diethelm Lang. „Zugleich ist es gelungen ein Gebäude entstehen zu lassen, welches den so wichtigen Wohlfühlfaktor insbesondere für Patienten und Mitarbeiter im Fokus behält. Es besticht durch eine ansprechende Architektur und Farbgestaltung. In der Außengestaltung ergibt sich so ein neues Ensemble, das sich in die Umgebung einbindet und dem Alice Hospital, mit seiner langen Geschichte, gerecht wird.“

Der Neubau wird ausschließlich aus Eigenmitteln finanziert. Die Fertigstellung ist für 2024 geplant.

Quelle: Stiftung Alice-Hospital

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , ,