Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Verlängert bis 3. Juli! »American Heiner – Ein Mammut macht Geschichte« | DarmstadtNews.de

Verlängert bis 3. Juli! »American Heiner – Ein Mammut macht Geschichte«


14. Juni 2022 - 07:21 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Aufgrund der großen medialen Aufmerksamkeit und des bemerkenswerten Besucherinteresses, verlängert das Hessische Landesmuseum Darmstadt die Ausstellung »American Heiner – Ein Mammut macht Geschichte« bis zum 3. Juli 2022. Damit gibt es noch einmal zwei Wochen mehr Zeit, die spektakulären Leihgaben aus den USA zusammen mit dem Darmstädter Mastodon zu sehen.

Das Darmstädter Mammut ist Amerikaner und eine Sensation in der Geschichte der Paläontologie! Die Ausstellung »American Heiner« geht der Geschichte dieses weltbekannten fossilen Elefantenskelettes nach, das nach seinem Entdecker Charles Willson Peale (1741-1827) auch »Peale’s Mastodon« genannt wird. Es ist das erste museal montierte Skelett eines fossilen Elefanten weltweit. Es kam es 1854 über Umwege nach Darmstadt und ist damit seit über 150 Jahren ein Darmstädter: ein echter »Heiner«!

Die Schau präsentiert anhand von Objekten aus der Kunst- und Naturgeschichte die Auswirkungen des Fundes auf die Forschungs- und Geistesgeschichte. Weltberühmte Gemälde wie Charles W. Peale »The Artist in His Museum« aus Philadelphia und »The Exhumation of the Mastodon« aus Baltimore sind erstmals in Europa zu sehen.

Neben den amerikanischen Gemälden aus dem frühen neunzehnten Jahrhundert, sind die originalen fossile Fundstücke zu sehen, mit denen die ganze Geschichte im achtzehnten Jahrhundert begann: Mastodon-Zähne, die 1740 durch einen französischen Militärangehörigen nach Europa gebracht wurden – heute die sogenannte »Mona Lisa« der Sammlung des Musée Histoire Naturelle Paris – und der Oberkiefer eines Mastodons, den der hessische Militärarzt Christian Michaelis in Philadelphia zu Charles W. Peal brachte.

Erleben Sie die Schau mit Hilfe der großformatigen Wandzeichnungen und Comic-Strips des Berliner Illustrators Niels Schröder, welche die facettenreiche Geschichte des Darmstädter Mastodons und die historischen Hintergründe erläutern; begreifen Sie mit der eigens für die Schau angefertigte Modell des Wasserrads das Gemälde »Die Ausgrabung des Mastodons« von Charles W. Peale; vollziehen Sie die aufregende Entdeckung des Mastodons in den kurzen Clips von fünf Kinderdarsteller*innen, die in die Rollen historischer Persönlichkeiten schlüpfen und tauchen Sie mit Hilfe des Modells zum »Big Bone Lick« in den einstigen Lebensraum unseres Mastodons!

Quelle: Hessisches Landesmuseum Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,