Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Mit dem Gürtel geschlagen, beleidigt, bedroht und Geld gefordert – Polizei leitet mehrere Verfahren ein und ermittelt wegen Verdacht des Raubes – Zeugen gesucht | DarmstadtNews.de

Mit dem Gürtel geschlagen, beleidigt, bedroht und Geld gefordert – Polizei leitet mehrere Verfahren ein und ermittelt wegen Verdacht des Raubes – Zeugen gesucht


1. Juli 2021 - 15:12 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Eine Gruppe von derzeit sechs noch unbekannten Kriminellen hat am Mittwochabend (30.06.21) in Darmstadt ihr Unwesen auf einem Kinderspielplatz „Am Sandacker“ getrieben. Nach ersten Erkenntnissen trat die Gruppe dort gegen 18.45 Uhr an einen 19-Jährigen heran, hielten ihn fest und forderten die Herausgabe von Geld. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlug einer der Täter den jungen Mann mit einem Gürtel und beleidigte ihn fortwährend dabei. Mit ihrer Beute in Höhe von 20 Euro Bargeld traten sie im Anschluss die Flucht an. Infolge der Schläge erlitt der Darmstädter leichte Verletzungen. Das Kommissariat 35 von der Darmstädter Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen und sucht Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen.

Einer der Täter wurde als etwa 14 bis 20 Jahre alt beschrieben. Zum Zeitpunkt des Geschehens war er mit einer Fußballjacke mit türkischem Emblem und einer Jeanshose bekleidet. Der Gürtel mit dem er zugeschlagen haben soll war schwarzbraun und erweckte den Eindruck ein „älteres“ Modell zu sein. Einer seiner Begleiter wurde auf etwa 1,80 bis 1,90 Meter Körpergröße geschätzt. Er hatte blonde Haare, trug eine „Gucci“-Kappe auf dem Kopf und war mit einem schwarzen Jogginganzug bekleidet.

Wer die Tat beobachten konnte oder Hinweise zu den Tätern geben kann, wird gebeten, sich mit den Beamten in Verbindung zu setzen. Unter der Rufnummer 06151/9690 ist die Erreichbarkeit der Kriminalbeamten gegeben.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , ,