Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab: Leicht fallende Tendenz bei den Covid-19-Neuinfizierten – Inzidenz bei 123,2 – Impfzentrum immunisiert täglich 900 Menschen – 36 000 Testungen im April | DarmstadtNews.de

Krisenstab: Leicht fallende Tendenz bei den Covid-19-Neuinfizierten – Inzidenz bei 123,2 – Impfzentrum immunisiert täglich 900 Menschen – 36 000 Testungen im April


5. Mai 2021 - 14:07 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am Mittwoch, 5. Mai 2021, erneut mit dem Infektionsgeschehen beschäftigt. Nach Angaben des  Gesundheitsamts ist bei den Fallzahlen inzwischen auch in Darmstadt eine leicht fallende Tendenz festzustellen. Dies entspreche dem hessenweiten Trend, wobei die Zahlen dort stärker sinken, wo zuvor die Inzidenz besonders hoch war. Darmstadt lag und liegt bei der Sieben-Tage-Inzidenz unter dem hessischen Niveau. „Wir werden diese Entwicklung sehr aufmerksam beobachten“, erklärte Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Aber auch mit Blick auf die Situation in den Kliniken ist es geboten, das Virus weiterhin sehr ernst zu nehmen – Abstand, Maske, Hygiene bleiben die wichtigsten Regeln.“

Wie das Gesundheitsamt mitteilt, sind für die Wissenschaftsstadt Darmstadt für Mittwoch (05.05.21) 33 laborbestätigte Fälle von Covid-19 dazugekommen, so dass kumuliert nun 5403 laborbestätigte Fälle in Darmstadt registriert sind. 4982 davon betrachtet das Gesundheitsamt als wieder genesen. Die Inzidenz liegt bei 123,2.

In den Darmstädter Kliniken gibt es eine hohe, als stabil bezeichnete Auslastung; nach wie vor müssen intensivmedizinisch auch sehr schwere Fälle betreut werden. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 12 (18), im Elisabethenstift 12 (2) und im Alice-Hospital 8 (0) Patientinnen und Patienten mit Covid-19. In den Kinderkliniken werden derzeit zwei Patienten behandelt.

Im Impfzentrum werden derzeit täglich 700 Impfungen vorgenommen, mit den mobilen Teams sind es 900 täglich. Für den Wirkstoff AstraZeneca bleibt die Nachrückerliste weiterhin geöffnet. Geimpft wurden in Darmstadt mittlerweile auch Menschen ohne Obdach.

In der Wissenschaftsstadt Darmstadt gibt es derzeit 28 offizielle Teststellen (das DRK-Testzentrum auf dem Messplatz, acht weitere Testzentren, 17 Apotheken, zwei Arztpraxen), die zusammen eine Kapazität für 36 000 Antigen-Schnelltests pro Woche bieten (hinzu kommen Testungen etwa in Betrieben und Schulen). Das DRK-Testzentrum auf dem Messplatz hat im April 15 100 Testungen durchgeführt. Davon fielen 0,7 Prozent positiv aus, 0,2 Prozent wurden bei einem anschließenden PCR-Test positiv bestätigt. 83 Prozent der Getesteten waren Darmstädterinnen und Darmstädter, der Rest überwiegend Einpendler. 38 Prozent der Getesteten zählten zur Altersgruppe 15 bis 34 Jahre, 37 Prozent zur Gruppe 35 bis 59 Jahre, 15 Prozent zur Gruppe 60 bis 79 Jahre. Der älteste Getestete war 97 Jahre alt.

Der Krisenstab kommt am Freitag, 7. Mai 2021, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , ,