Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. 15.000 Euro für die Kinderkliniken | DarmstadtNews.de

15.000 Euro für die Kinderkliniken


16. März 2021 - 13:21 | von | Kategorie: Soziales |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Stiftung „Hoffnung für Kinder“ spendet 5.000 Euro an die Darmstädter Kinderkliniken zur Anschaffung von Säuglingswärmebetten.

Wärmebetten schaffen eine ideale, entwicklungsfördernde und thermisch stabile Umgebung für Früh- und Neugeborene. Das Baby schläft friedlich und in Sicherheit bei 37 Grad Celsius auf einer weichen, warmen Matratze. Die wohlige Umgebung vermittelt dem Kind das Gefühl, ganz nah an der warmen mütterlichen Haut zu liegen.

Die Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret verfügen jetzt über drei solcher Wärmebetten, was für die bessere Entwicklung der kleinen Patienten sehr förderlich ist.

Insgesamt betrug der Anschaffungspreis rd. 18.000 Euro. Weitere 10.000 Euro Spenden erhielt die Klinik von der Firma Emtron electronic GmbH und deren Geschäftspartner Mean Well im Zuge des „Mean Well Charity Programm 2020“.

Der seit März im Amt befindliche Geschäftsführer der Kinderklinik, Andreas Hofmann, zeigte sich zu seinem Einstand sehr beeindruckt und erfreut über diese Spenden.

Geschäftsführer Jörg Traum der Emtron electronic GmbH in Riedstadt hatte im Vorfeld bei der Stiftung „Hoffnung für Kinder“ nachgefragt und die Gelder seiner Firma und seines Geschäftspartners dann in Kooperation mit der Stiftung für dieses Projekt platziert.

Matthias Martiné, Vorstandsmitglied der Stiftung „Hoffnung für Kinder“ führte aus, dass zum einen das Motto der Stiftung „Wir machen Kinder ein bisschen glücklicher“, und zum anderen der Leitspruch des Genossenschaftswesens „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“, erfolgreich umgesetzt wurde. Die Investition für die Kinderklinik ist nicht die erste von „Hoffnung für Kinder“ und man wisse immer, dass die Kleinsten der Kleinen hierdurch eine echte Hilfe und notwendige Unterstützung erhalten.

Auf dem Bild sind von links nach rechts zusehen:
David Chang (Generaldirektor der Emtron electronic GmbH), Matthias Martiné (Vorstandsmitglied der Stiftung „Hoffnung für Kinder), Jörg Traum (Geschäftsführer der Emtron electronic GmbH), Andreas Hofmann (Geschäftsführer Darmstädter Kinderkliniken), Dr. Marie-Sophie Keßner (Oberärztin Darmstädter Kinderkliniken)

Quelle & Bild: Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,