Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Zurückgelassene Wertgegenstände locken Diebe an – Zwei Autos im Visier von Kriminellen – Täter flüchten auf Fahrrad – Tatzusammenhang wird geprüft | DarmstadtNews.de

Zurückgelassene Wertgegenstände locken Diebe an – Zwei Autos im Visier von Kriminellen – Täter flüchten auf Fahrrad – Tatzusammenhang wird geprüft


22. Dezember 2020 - 08:40 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am Montag (21.12.20) gerieten zwei geparkte Autos in das Visier von Kriminellen, die aus den Fahrzeugen jeweils eine zurückgelassene Handtasche entwendeten. In beiden Fällen flüchtete der Täter auf einem Fahrrad. Ob hier ein möglicher Tatzusammenhang besteht, ist derzeit Gegenstand der weiteren Ermittlungen.

Am Montagmorgen gegen 9 Uhr reichten dem Unbekannten nur wenige Minuten aus, als er in der Beckstraße die Scheibe eines gelben Fiat Panda einschlug und sich die im Beifahrerraum abgelegte Handtasche schnappte. Bei seiner anschließenden Flucht auf einem dunklen Herrenrad wurde er von Zeugen beobachtet, die den Mann als etwa 1,80 Meter groß und mit einem grünbraunen Parka bekleidet, beschreiben konnten. Die Kapuze der Jacke hatte er in das Gesicht gezogen. Er trug eine schwarze Hose. Zudem führte er einen viereckigen, dunkelgrauen Rucksack mit aufgenähter Tasche mit sich.

Eine ebenfalls im Beifahrerraum eines grauen Golfs zurückgelassene Handtasche fiel einem noch unbekannten Täter gegen 13 Uhr in der Wilhelm-Leuschner-Straße in die Hände. Zeugen konnten beobachten, wie der Mann auf seinem Fahrrad an dem geparkten Auto stoppte, die Beifahrertür öffnete und sich die Beute schnappte. Er wurde auf etwa 23 Jahre geschätzt, hatte dunkle Haare und war zum Tatzeitpunkt mit einer dunkelblauen Jeans sowie einer schwarzen Jacke mit grauer Kapuze bekleidet. Als besonders auffällig wurde seine „dünne, hagere Statur“ wahrgenommen.

Die Kriminalpolizei in Darmstadt und die Ermittlungsgruppe – City sind mit den Fällen betraut und nehmen alle in diesem Zusammenhing stehenden sachdienlichen Hinweise unter der Rufnummer 06151/9690 entgegen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,