Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Wissenschaftsstadt Darmstadt lobt Wettbewerb zur Verschönerung von Stromkästen aus – e-Netz Südhessen stellt 33 Objekte zur Verfügung | DarmstadtNews.de

Wissenschaftsstadt Darmstadt lobt Wettbewerb zur Verschönerung von Stromkästen aus – e-Netz Südhessen stellt 33 Objekte zur Verfügung


26. August 2020 - 13:09 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Auch kleine Maßnahmen können eine Stadt ansehnlicher machen – mit Blick darauf hat Barbara Akdeniz, Sozialdezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt, jetzt einen Wettbewerb zur Gestaltung von Stromkästen ausgelobt. Akdeniz folgt damit einer Anregung von Bürgerinnen und Bürgern.

Stromkästen – eigentlich Kabelverteilerschränke – verteilen Energie, sie sind Schnittstelle zwischen den Transformationsstationen und den Haushalten. Die grauen und oftmals mit vielen Aufklebern, Plakaten oder Tags verzierten Kästen sind recht unansehnlich, stehen aber an vielen Straßenecken und sind aus dem Stadtbild kaum wegzudenken. Nun werden Graffitikünstler und -künstlerinnen aufgerufen, sich Gedanken über eine neue, kreative Gestaltung zu machen, die sich gut in das Stadtbild einfügt. „Street Art und Graffiti-Kunst bereichern und verschönern unser Stadtbild; das haben die legalen Flächen und Wandbilder, die wir in Darmstadt ermöglichen, bereits gezeigt“, erklärt Akdeniz. „Deshalb ist es naheliegend, auch die tristen Stromkästen bunt, fröhlich und lebendig zu gestalten.“

Die e-netz Südhessen AG, ein Tochterunternehmen der Entega, stellt dafür 33 der in der Regel 80 bis 120 Zentimeter breiten, 30 Zentimeter tiefen und 1,20 Meter hohen Stromkästen zur Verfügung. Bilder und Standorte der ausgewählten Kästen sind auf der genannten Webseite des Jugendforums Darmstadt zu finden.

Bis zum 11. September 2020 können interessierte Gestaltende nun ihre Entwürfe und Skizzen einreichen. Eine Jury, bestehend aus Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, Norbert Joisten von e-netz Südhessen und Sander Pieterse, Graffiti-Künstler aus Darmstadt, wird entscheiden, welche Bilder umgesetzt werden können. Die Umsetzung selbst erfolgt von Ende September bis Mitte Oktober. In der Art der Gestaltung dürfen sich die Künstler und Künstlerinnen frei entfalten. „Wir wünschen uns aber Entwürfe, bei denen die Umgebung der Verteilerkästen bewusst aufgegriffen wird“, so Barbara Akdeniz.

Die e-netz Südhessen AG verfügt im Stadtgebiet über rund 1400 Kabelverteilerschränke. Hinzu kommen Kästen von Telefon- und Internetanbietern oder der Stadt selbst. In 63 Kommunen zwischen Rhein, Main und Neckar ist die e-netz Südhessen AG Verteilnetzbetreiber für Strom und Erdgas. „Wir freuen uns auf den Wettbewerb. Die kreative Gestaltung wird zu einem Hingucker und schützt zugleich vor unliebsamen Beschriftungen“, sagt Norbert Joisten vom regionalen Stromnetzbetreiber.

Detailliertere Informationen und eine Übersicht über die Standorte der 33 Kabelverteilerkästen gibt es unter www.jugendforum-darmstadt.de/graffiti-wettbewerb oder bei Eva Pelikan im Jugendbildungswerk, Telefon 06151/13-3967, E-Mail: eva.pelikan [at] darmstadt [dot] de.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , ,