Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Steigende Geburtenzahl am Alice-Hospital in Darmstadt | DarmstadtNews.de

Steigende Geburtenzahl am Alice-Hospital in Darmstadt


14. Januar 2019 - 11:47 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

BabyErstmals in der über 130jährigen Geschichte kamen im Alice-Hospital fast 1300 Neugeboren zur Welt, dies entspricht einer Steigerung von über 10 Prozent zum Vorjahr.

Das Team am Alice-Hospital betreute in 2018 1286 Geburten (Vorjahr 1167) und brachte 1293 Säuglinge zur Welt. Davon 635 Mädchen und 658 Jungs. Seit 2009 (770 Entbindungen) ist damit die Zahl der Geburten im Alice-Hospital um 516 Entbindungen gestiegen.

Die Gründe für den Zuwachs an Geburten sieht der Geschäftsführer des Alice-Hospitals sowohl im Belegsystem als auch in der engen Anbindung an die Darmstädter Kinderkliniken Prinzessin Margaret. „Das Alice-Hospital ist die einzige verbliebene Darmstädter Klinik, die ausschließlich mit Beleghebammen und Belegärzten zusammenarbeitet. Dieses System bietet die Möglichkeit, die werdenden Mütter sowohl vor, während und nach der Entbindung durch die gleichen Ärzte und Hebammen zu betreuen,“ so Fleischhauer. Die Verzahnung zwischen Praxis und Klinik bietet viele Vorteile: Vom ersten Besuch in der Praxis, über eventuell notwendige stationäre Therapien bis hin zu der Nachbetreuung – die Patienten haben immer den gleichen Facharzt als Ansprechpartner. Das stärkt das Vertrauensverhältnis, erspart Doppeluntersuchungen und schützt außerdem vor Informationsverlust.

Im vergangenen Jahr verstärkten die beiden Darmstädter Gynäkologen Diplom-Mediziner Ulf Frank Brandes und Dr. med. Wolfgang F. Cikrit das Team der Belegärzte am Alice-Hospital. Damit gewann die Klinik zwei ausgesprochen erfahrene Fachärzte. „Mit Ulf Brandes und Dr. Wolfgang Cikrit haben wir uns nicht nur zwei kompetente Fachkräfte ins Boot geholt, sondern auch zwei Mediziner, bei denen sich Patientinnen menschlich gut aufgehoben fühlen“, sagt Marcus Fleischhauer.

Neben den sechs Gynäkologen sind 14 Beleghebammen für die Versorgung der werdenden Mütter verantwortlich. Diese betreiben sowohl in Darmstadt als auch in der näheren Umgebung ihre Hebammenpraxen. Ein Teil des Teams stellt sich am kommenden Montag (21. Januar) um 18:00 Uhr im Rahmen des Informationsabends für werde Eltern vor. Im Vortragsraum des Alice-Hospitals werden Themen wie Schwangerschaft, Geburt und Vorsorgemaßnahmen angesprochen. Die werdenden Mütter und Väter haben die Möglichkeit mit Frauenärzten und Hebammen zu sprechen. Sofern es die Situation zulässt kann der Kreißsaal, die Familienzimmer und die Station besichtigt werden.

Quelle: Stiftung Alice-Hospital

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,