Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Arheilgen: Schneller Fahndungserfolg nach Straßenraub – Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest | DarmstadtNews.de

Arheilgen: Schneller Fahndungserfolg nach Straßenraub – Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest


7. November 2018 - 07:50 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiNach einem Straßenraub in der Nacht zum Dienstag (05.-06.11.18) haben Streifen- und Zivilbeamte der Darmstädter Polizei im Rahmen der Fahndung kurz nach der Tat drei 16, 18 und 24 Jahre alte Verdächtige festgenommen. Das bereits mehrfach polizeibekannte Trio steht derzeit unter dem dringenden Tatverdacht , gegen 1 Uhr, einen 18-Jährigen in der Frankfurter Straße zu Boden geschlagen und ihm seine Bauchtasche mit Handy und Geldbörse abgenommen zu haben. Danach waren die Täter zu Fuß in Richtung des Löwenplatzes geflüchtet. Nach Alarmierung der Polizei hatten sofort mehrere Streifen mit einer guten Personenbeschreibung intensiv nach den Tätern gefahndet. Schon wenige Minuten später konnten drei Personen mit passender Beschreibung festgenommen werden. Bei ihnen wurden auch Teile des Raubgutes gefunden und sichergestellt. Die Beschuldigten wurden im Anschluss an die strafprozessualen Maßnahmen zunächst in die Gewahrsamszellen des Präsidiums gebracht. Infolge der Schläge gegen den Kopf erlitt der 18-Jährige so schwere Verletzungen, dass er zur weiteren ärztlichen Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Bis Mittwoch (07.11.18) wird die Staatsanwaltschaft Darmstadt prüfen, ob ein Antrag gestellt und die Beschuldigten einem Ermittlungsrichter vorgeführt werden. Dieser wird dann über den Erlass eines Haftbefehls entscheiden.

Die weiteren Ermittlungen zu den Hintergründen dauern derzeit an. Diese haben die Beamten des Kommissariats 35 übernommen. Für die Rekonstruktion des genauen Tatherganges suchen die Ermittler nun Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 06151/969-0 mit der Darmstädter Kriminalpolizei in Verbindung zu setzen.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,