Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Frank Schuster liest aus seinem Roman Sternenfutter | DarmstadtNews.de

Frank Schuster liest aus seinem Roman Sternenfutter


3. September 2018 - 06:11 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

SchlossAm 6. September 2018, um 19 Uhr 30, liest Frank Schuster aus seiner Dystopie Sternenfutter (Frankfurt: mainbook 2018) im Künstlerkeller im Residenzschloss, Marktplatz 15, 64283 Darmstadt, für die LiteraturInitiative im Verein Darmstadt KulturStärken e. V.

Was wäre, wenn der Mensch nicht mehr am Ende der Nahrungskette stünde? Im Stile von Dystopien wie 1984 oder The Handmaid’s Tale greift der Darmstädter Autor und Journalist Frank Schuster in seinem dritten Roman Sternenfutter die aktuelle Diskussion um Massentierhaltung und vegetarische Ernährung auf. In Sternenfutter entwirft er eine Welt, in der Menschen zu Nahrungsmitteln geworden sind. Eine dem Mensch überlegene Spezies, hat die Erde erobert.

Jara wird mit anderen Menschen in einer Mast- und Zuchtstation gehalten. Sie werden überwacht und sollen für Nachwuchs sorgen. Plötzlich taucht ein Fremder in der Station auf. Er versucht Jara dafür zu gewinnen, nach draußen zu den Wildmenschen, einer Gruppe von Umstürzlern, zu gelangen. Ihre Mission: die Erde von den Phagen zu befreien. Für Jara beginnt ein gefährliches Abenteuer …

Frank Schuster, Jahrgang 1969, lebt als Journalist und freier Autor in Darmstadt. Er ist Redakteur des Öko-Test-Magazins und ehemaliger Redakteur der Frankfurter Rundschau. Veröffentlichungen: „Das Haus hinter dem Spiegel“, Jugendroman (2014, mainbook, Frankfurt/M.), „If 6 Was 9“, Roman, (2003, Grübeltäter Verlag, Oldenburg).

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,