Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Musikalische Weinprobe in der Christuskirche | DarmstadtNews.de

Musikalische Weinprobe in der Christuskirche


24. August 2018 - 07:45 | von | Kategorie: Soziales |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am Samstag, den 29. September 2018 lädt die Christuskirche in Darmstadt Eberstadt (Heidelberger Landstr. 155) um 18 Uhr zu einer musikalischen Weinprobe ein. Stefan Mann spielt bekannte und schwungvolle Orgelwerke aus vier Jahrhunderten, die Zuhörer genießen dazu erlesene Weine aus europäischen Anbaugebieten, serviert und vorgestellt von Bernds Weinquelle. Interessierte Besucher können bei der Veranstaltung aus nächster Nähe auch einen Blick auf die Königin der Instrumente werfen.

Die musikalische Weinprobe ist eine Veranstaltung zur Förderung der geplanten Orgelmodernisierung in der Christuskirche. Karten zu 10 € (Abendkasse 15 €) gibt es ab sofort im Gemeindebüro (Heidelberger Landstr. 155, Tel. 06151/953510) und bei Bernds Weinquelle (Darmstadt, Bleichstr. 10, Tel. 06151/293102). Neben diesem reinen Unkostenbeitrag für die Weinprobe sind Spenden für die Orgelmodernisierung sehr willkommen. Weitere Informationen auf www.christuskirche-eberstadt.de.

Orgelmodernisierung in der Christuskirche
Die Orgel in der Christuskirche wurde vor über 50 Jahren von der renommierten Berliner Orgelbaufirma Alexander Schuke erbaut. Trotz eines guten Allgemeinzustandes ist sie nun in die Jahre gekommen, so dass einige Teile ausgetauscht oder ersetzt werden müssen. Zusätzlich zur aufwendigen Generalüberholung wird die Orgel erweitert und modernisiert:

Im Hauptwerk, dem stärksten Werk der Orgel, wird ein 16-Fuß Register ergänzt. Dieses verleiht der Orgel einen volleren Klang, der Musikstücken aus allen Epochen zu Gute kommt.
Bei der Orgel ist es wichtig, während des Vortrags immer wieder die Klänge zu verändern. Dazu gibt es bisher nur zwei freie Kombinationen, in denen der komplette Klang der Orgel gespeichert werden kann und dann auf Tastendruck abrufbar ist. Eine Setzeranlage wird künftig über 1.000 freie Kombinationen ermöglichen. Damit ist zum Beispiel eine stufenlose Zunahme der Lautstärke von leisesten Piano bis zum brausenden Fortissimo ohne weiteres möglich.
Der Einbau einer MIDI-Schnittstelle zum Anschließen weiterer Instrumente, zum Beispiel einer digitalen Orgel, schließt die Umgestaltung ab.
Die Kosten für die Modernisierung belaufen sich auf über 165.000 €. Damit dieser Orgelumbau stattfinden kann, erhält die Christuskirche finanzielle Mittel der Gemeinde und der Landeskirche, ist aber auch auf die Mithilfe von Konzertbesuchern und Orgelmusikfreunden angewiesen.

In zahlreichen Veranstaltungen wird daher um kleinere oder größere Spenden für den Umbau der Orgel gebeten. Hierzu zählen eine Reihe von Musikgottesdiensten „Orgel + …“ – demnächst mit Brass Ensemble (11.11., 10 Uhr) –, Benefizkonzerte bekannter Organisten wie Wolfgang Kleber (21.10., 17 Uhr) sowie eine musikalische Weinprobe (29.9., 18 Uhr). Außerdem können für Beträge zwischen 5 € und 1.500 € Patenschaften für alle Orgelpfeifen des neuen Registers übernommen werden. Alle Veranstaltungen im Überblick befinden sich auf der Internetseite der Christuskirche unter „Orgelmodernisierung“.

Stefan Mann
Stefan Mann studierte Kirchenmusik an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt a.M. Er ist als Kirchenmusiker in Darmstadt-Eberstadt tätig. Zu seinen Schwerpunkten gehört die Arbeit mit Gospelchor (Eberstädter Gospelchor, Gospelchor Groß-Umstadt), Kinderchor, Blechbläsern und Band. Er ist Mitglied im Fachkreis Pop- und Gospelchöre der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), die jährlich verschiedene Workshops veranstalten. Ebenso ist er ein erfahrener Begleiter von Chören, Instrumentalisten und Sängern.

Quelle: Evangelische Christuskirchengemeinde

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,