Mann wollte die Stadt „verschönern“


9. Juni 2015 - 11:16 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiMit blauer und schwarzer Farbe aus Spraydosen hat ein wohnsitzloser 48-jähriger Mann am Montagnachmittag (08.06.2015) in der Erich-Ollenhauer-Promenade einen Schaden von mehreren tausend Euro angerichtet. Ein Zeuge hatte kurz vor 14 Uhr die Polizei informiert, nachdem der Mann, der sein Hab und Gut in einem Einkaufswagen mit sich führte, eine Steinbank teilweise und eine Frauen-Skulptur gänzlich mit blauer Farbe besprüht hatte. Auch eine Parkbank, eine Laterne und einen Mülleimer besprühte er. Der 48-Jährige wurde kurz darauf festgenommen. Er hatte noch Farbe an den Händen. Zudem wurden bei ihm mehrere Farbsprühdosen sichergestellt. In seiner Vernehmung gab er an, „Darmstadt verschönern zu wollen“. Gegen ihn wurde Strafanzeige wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung erstattet.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Ein Kommentar
Kommentar verfassen »

  1. Es ist kaum zu glauben…. es gibt doch immer wieder Menschen, die alles verschmieren müssen..Warum ?? Haben sie keinen Sinn für die schönen Dinge in meiner Stadt ?
    Genau so ist es mit den Fußgänger Unterführungen. Kaum sind sie in kunstvoller Arbeit besprüht, werden schon wieder Schmierereien angebracht. Ich hatte das Glück 2012 an einer dieser Aktionen von Jörn Heilmann dabei sein zu dürfen. Weiß also, wie viel Arbeit in der Gestaltung der Graffiti steckt.
    Liebe Grüße an die Redaktion
    Ingrid Warsow eine Heinerin in Egelsbach

Kommentar verfassen