Kontrolle durch Zivilfahnder bringt unerlaubtes Glücksspiel ans Licht


14. September 2011 - 16:35 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiAm frühen Mittwochmorgen (14.09.2011) überprüften Zivilfahnder des Polizeipräsidiums Südhessen zusammen mit weiteren Polizeistreifen der Darmstädter Stadtreviere ein Anwesen am Marktplatz. Zuvor ergingen Hinweise, dass dort mehrere Personen ständig um Geld spielen würden. Dort bestätigte sich der Verdacht und ein weiteres Anwesen in der Neckarstraße geriet in den Fokus der Ermittler. Auch hier wurden insgesamt 23 Personen in Hinterzimmern angetroffen. Die Situationen wurden jeweils dokumentiert und die Personalien festgestellt. Alle Personen hatten Bargeldbeträge im drei- und vierstelligen Bereich dabei. Anzeigen wegen Veranstaltung und Beteiligung am unerlaubten Glücksspiel wurden eingeleitet. Das Fachkommissariat 23 der Kriminalpolizei in Darmstadt und das Ordnungsamt haben die Ermittlungen aufgenommen. Bei der Überprüfung einer ausländischen Identitätskarte erkannten die findigen Polizeibeamten Fälschungsmerkmale. Die Person musste mit zur Polizeiwache kommen. Dort bestätigte sich der Verdacht und die wahren Personalien des 21-jährigen Mannes aus Vorderasien kamen ans Tageslicht. Er hielt sich unerlaubt in der Bundesrepublik auf und benutzte zudem ein verfälschtes Dokument zur Verschleierung seiner wahren Identität. Anzeigen wurden in die Wege geleitet. Dem durch die Staatsanwaltschaft beantragten Haftbefehl wurde durch das Gericht stattgegeben und der Beschuldigte in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen