Nachwuchs bei den kleinsten Affen der Welt im Vivarium


16. März 2010 - 07:51 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am 1. Februar 2010 wurden im Darmstädter Vivarium zwei Zwergseidenaffen (Callithrix pygmea) geboren. Jetzt ist der Nachwuchs auch für die Besucher zu sehen.

Zwergseidenaffen sind die kleinsten Krallenaffen mit einem Körpergewicht der erwachsenen Tiere von 100 bis 150 Gramm. Nach vier Monaten Tragzeit werden behaarte Zwillinge geboren, die lediglich drei Zentimeter lang sind, etwa 11 Gramm wiegen und zusammen etwa 25 Prozent des Gewichtes der Mutter haben. Die Jungtiere werden vom Vater getragen und von der Mutter etwa ein bis zwei Monate gesäugt. In ihrer Heimat, dem Grenzgebiet zwischen Brasilien, Kolumbien und Peru, bewegen sich die tagaktiven Tiere in Gruppen von 2 bis 15 Tieren. Sie sind mit dem grüngelblichen Fell und der langen Kopfmähne nur schwer in den Bäumen zu erkennen.

Zwergseidenaffen ernähren sich von Früchten, Baumsäften und Insekten. Mehr als zwei Drittel ihrer aktiven Zeit verbringen sie mit dem Anzapfen von Bäumen zur Gewinnung von Baumsäften, die sie sehr schätzen. Ihre vogelähnlichen zirpenden Stimmen haben starke Ultraschallanteile, deshalb sind sie schwer zu lokalisieren.

Seit 2004 sind die Eltern der beiden kleinen Zwergseidenäffchen, der Vater aus Wien und die Mutter aus Bochum, im Vivarium. Nach der ersten Geburt im Jahr 2007 ist nun zum zweiten Mal der Nachwuchs im Vivarium zu bewundern. Zwergseidenaffen können über zehn Jahre alt werden.

Quelle: Stadt Darmstadt – Pressestelle – Pressedienst

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen