Umweltministerin Lautenschläger neue Schirmherrin des hessenweit ausgeschriebenen NATURpur-Awards


22. August 2009 - 07:53 | von | Kategorie: Umwelt | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

NATURpur-AwardStaatsministerin Silke Lautenschläger hat die Schirmherrschaft für den „NATURpur-Award – Schüler für Zukunftsenergien“ übernommen. „Der NATURpur-Award hat in eindrucksvoller Weise demonstriert, dass junge Menschen mit ihrem Know-How und ihrer Kreativität Alternativen zur jetzigen Energiegewinnung aufzeigen können“, sagt die Hessische Ministerin für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. Anmeldungen für den Wettbewerb sind ab sofort möglich.

Der Schutz des Klimas gehört mit zu den wichtigsten Zielen für einen Energieerzeuger und Energieversorger wie die HEAG Südhessische Energie AG (HSE). „Um dem gerecht zu werden, agieren wir auf unterschiedlichen Ebenen“, sagt HSE-Vorstandsvorsitzender Albert Filbert. Das Engagement der HSE für den Klimaschutz ende nicht bei Erzeugung und Vertrieb. Forschung und Entwicklung sowie Kommunikation seien weitere wichtige Felder. „Mit dem NATURpur-Award wollen wir Jugendliche für Klimaschutz und nachhaltige Energiegewinnung interessieren und sie anregen, sich kreativ mit der Energieversorgung der Zukunft auseinanderzusetzen und selbst Möglichkeiten zu entwickeln.“

Die HSE hatte den NATURpur-Award 2006 initiiert, um das Interesse von jungen Menschen für die Zusammenhänge von Energieverbrauch, Ressourcenknappheit und Klimawandel zu sensibilisieren und den verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Umwelt zu fördern. Der NATURpur-Award ist bis 2010 weiterhin ein offizielles Projekt der Vereinten Nationen (UNO) im Rahmen der weltweiten Kampagne „Bildung für nachhaltige Entwicklung.“ Der Status als offizielles Projekt wurde nun erneut verliehen.

Die HSE hat in ganz Hessen 870 Schulen und Lehrer über den Wettbewerb informiert, der mit insgesamt 10.000 Euro dotiert ist. Die Schüler und Schülerinnen können sich bis zum 30. September 2009 bewerben. Mitmachen können einzelne Schüler, Teams, Arbeitsgemeinschaften oder Schulklassen. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 30. November 2009. Die Sieger werden während einer festlichen Preisverleihung am 5. Februar 2010 gekürt. Alle Teilnehmer haben an diesem Tag die Möglichkeit, ihre Beiträge auszustellen und auch der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Der NATURpur-Award, der jährlich ausgeschrieben wird, richtet sich an Schülerinnen und Schüler aller Schularten ab der Klasse 7 sowie an Berufsschüler. Sie sollen sich kreativ mit Zukunftsenergien beschäftigen. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt: Die Jugendlichen können sich methoden- und fächeroffen mit den Themen erneuerbare Energien, effiziente Energienutzung oder Energiesparen auseinander setzen: sowohl von einem naturwissenschaftlich-technischen als auch von einem gesellschafts- oder geisteswissenschaftlichen Standpunkt aus, also auch sprachlich, musikalisch oder künstlerisch. Sie können theoretische Abhandlungen einreichen oder konkrete technische Lösungen präsentieren.

Weitere Informationen und Bewerbungen unter: www.naturpur-award.de.

Quelle & Bild: HEAG Südhessische Energie AG (HSE)

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen