Diamonds reisen zum Saisonfinale nach Saarbrücken


20. August 2009 - 08:02 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Darmstadt DiamondsAm kommenden Samstag (22. August 2009) treffen die Zweitliga-Footballer der Darmstadt Diamonds in ihrem letzten Saisonspiel auf die Saarland Hurricanes. Kick-Off ist um 17 Uhr im Saarbrücker Ludwigsparkstadion.

Die Ausgangssituation ist einfach: Mit einem Sieg könnten die Diamonds die Saison auf Platz drei beenden und die Hurricanes auf den vierten Rang verdrängen. Bei einem Remis oder einer Niederlage wäre die Platzierung umgekehrt.

Das Hinspiel fand vor gerade einmal vier Wochen statt. Damals konnten die Diamonds im heimischen Bürgerpark-Nord mit 14:6 die Oberhand behalten und mit Antwan Smith einen der gefährlichsten Quarterbacks der Liga kontrollieren. Smith ist nicht nur in der Pass-Statistik mit 236 Metern/Spiel auf Platz drei der Liga, bei der Laufstatistik liegt er sogar auf Rang zwei mit über 70 Metern pro Partie.

Am vergangenen Wochenende sorgten die Hurricanes für Aufsehen. Bei den hochfavorisierten Wiesbaden Phantoms, die schon als Vizemeister feststehen, gewannen sie mit 27:25, wobei Smith gleich vier Touchdown- Pässe auf vier verschiedene Receiver warf und fast 100 Meter Raumgewinn erlief.

Die Diamonds haben letzte Woche ebenfalls zwei Punkte eingefahren, auch wenn sie sich bei den heimstarken Rhein-Neckar Bandits schwer getan haben und mit 15:12 knapp die Oberhand behielten. Dabei war im Gegenteil zu den Spielen zuvor das Passspiel von Ryan Alexander deutlich erfolgreicher als das Laufspiel. Besonders Alexander Firsching konnte sich gegen die Bandits auszeichnen. Der letztjährige „Rookie of the Year” fing sechs Pässe für 103 Meter und hat so maßgeblich zum Sieg beigetragen. Andreas Baumann ist dennoch nach wie vor der erfolgreichste Runningback der Liga mit über 100 Metern pro Spiel.

An das Saarbrücker Ludwigsparkstadion haben die Diamonds keine guten Erinnerungen. Zuletzt traten die Südhessen 2006 und 2007 dort an und mussten beide Male den Kürzeren ziehen. 2006 war die Niederlage besonders bitter, da man eine Woche vorher das Hinspiel überdeutlich mit 41:0 gewonnen hatte. Nun nehmen die Darmstädter zum dritten Mal Anlauf, im Ludwigspark ihren ersten Sieg zu holen.

Quelle: Darmstadt Diamonds

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen