Provisorischen Verkehrsführung am Darmstadtium endet im Frühjahr 2009


24. Dezember 2008 - 08:34 | von | Kategorie: Verkehr | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Im Frühjahr 2009 ist mit dem Abschluss der Baumaßnahme am Darmstadtium und damit auch mit dem Ende der provisorischen Verkehrsführung zu rechnen. Das teilt Bau- und Verkehrsdezernent Dieter Wenzel in seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage des Stadtverordneten Peter Mayer (CDU) mit.
„Die aktuelle Verkehrsführung entspricht noch nicht dem endgültigen Zustand, und die schmalen Fahrstreifen lassen momentan noch keine optimale Verkehrsabwicklung zu. Nach Abschluss der Maßnahme und Herstellung der erforderlichen Fahrbahnbreiten sind die Verkehrsmengen aber leistungsfähig abwickelbar. Die Arbeitsgruppe Verkehrssicherheit beurteilt die gegenwärtige Verkehrsregelung als ausreichend sicher“, so Stadtrat Wenzel.Die neuen Markierungen und die komplette Inbetriebnahme der Ampelanlage, die Rechtsabbieger vom Schlossgraben in die Alexanderstraße in die Signalisierung einbezieht, erhöhe die Verkehrssicherheit zusätzlich. Ein Fehlverhalten einzelner Verkehrsteilnehmer könne denoch nie ausgeschlossen werden: „Die aktuelle Situation erfordert die gegenseitige Rücksichtnahme aller Beteiligten,“ erläutert Verkehrsdezernent Dieter Wenzel.

Freigabezeiten für die Busse des Öffentlichen Personennachverkehrs würden nach Abschluss der Baumaßnahme über eine Funkverbindung zur Ampelanlage in Abstimmung mit dem Fahrverkehr der Alexanderstraße gesteuert: „Behinderungen des Individualverkehrs durch die Busse sollten damit ausgeschlossen sein, und wir können auf eine separate Busspur verzichten“, erläutert Stadtrat Wenzel.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen