Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Darmstädter Produktion "Duett" feiert Premiere | DarmstadtNews.de

Darmstädter Produktion „Duett“ feiert Premiere


13. September 2022 - 09:39 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Am Samstag (17.09.22) um 12 Uhr feiert die Darmstädter Filmproduktion „Duett“ ihre Premiere im Luxor Filmpalast Bensheim. Das Newcomer-Filmteam, rund um die beiden Drehbuchautoren Tim Peters und Paul Hof, präsentiert mit dem Drama „Duett“ den ersten Spielfilm ihrer noch jungen Filmkarriere. Zwei exklusiv für den Film komponierte Musikstücke verleihen dem Film einen Hauch von Musical. Die Nouvelle erzählt die Geschichte des Mädchens Melina, die ihr altes Leben zurücklässt und die Chance ergreift ihren Traum zu verwirklichen. Doch der Sprung auf die große Bühne ist nicht leicht. Auf diesem Weg, begegnen ihr aber immer wieder ungeahnte Hindernisse und neue Herausforderungen, die sie letztendlich völlig verändern. Das einstündige Drama widmet sich Herausforderungen und Lebenskrisen, mit denen sich die meisten Zuschauer:innen auf die ein oder andere Art identifizieren können. Man kann nur dann tief fallen, wenn man auch hoch fliegt. Das soll aber nicht davon abhalten seine Träume zu verwirklichen, das versucht der Film „Duett“ zu vermitteln.

Doch nicht nur die Geschichte auf der Leinwand begeistert. Der Entstehungsprozess der Neuproduktion von Tim Peters und Paul Hof schrieb ebenfalls ein ganz eigenes Drehbuch. Denn der ganze Film entwickelte sich aus der Eigenregie und den privaten Mitteln beider Drehbuchautoren. „Am Anfang wollten wir nur endlich mal einen langen Film drehen. Aber während der Planung kamen dauernd neue Ideen dazu und wir lernten immer mehr coole Leute kennen, dann hatten wir auf einmal einen Musiker, dann immer mehr Schauspieler und irgendwann war klar: okay wir machen jetzt einfach einen Film fürs Kino“ so die jungen Produzenten. Gemeinsam mit einem bunt gemischten Team aus dem Rhein-Main Gebiet, bestehend aus Familie, Freunden, Bekannten und Schauspielschüler:innen drehte das Team im August 2021, an 15 ereignisreichen Tagen, ihren ersten eigenen Film. „Ich bin wahnsinnig stolz auf das ganze Team, vor allem darauf wie professionell alle gearbeitet haben. Echt heftig, was wir alle in den 3 Wochen für ein Pensum abgeliefert haben“, erklärt Tim Peters. Denn das Team von Duett bestand außer der Schauspieler nur aus Freunden, die Spaß an der Sache hatten und sich beruflich in ganz andere Richtungen orientieren. „Selbstverständlich hat nicht alles so geklappt wie geplant, eine solche Filmproduktion bedeutet immer wieder Umplanen und eine dauerhafte Suche nach neuen Lösungen, aber gerade das macht es doch so aufregend.“, erzählt er weiter. Ein abenteuerlicher Prozess, der nun am 17. September die große Bühne bekommt. Für Kameramann Paul Hof ein besonderer Moment: „Monatelange Planung und Ideenfindung, und letztendlich auch noch mehr als zwei Wochen Drehzeit, nun auf der Leinwand zum Leben erweckt zu sehen ist schon etwas aufregendes,“ aber auch mit neuen Herausforderungen verbunden: „Wenn man daran denkt, dass der Film am Ende auf einer großen Leinwand läuft, ist das schon ein anderes Gefühl, als beispielsweise bei einer Produktion für YouTube“

Vor wenigen Wochen gewann das Newcomer-Duo bereits sowohl den Publikums-, als auch den Jurypreis des „24h to take“ Filmfestivals der Filmwerkstatt Düsseldorf e.V., bei dem Sie in 24 Stunden einen Kurzfilm realisieren mussten. „Wir lieben Herausforderungen wie diese und es freut uns sehr, dass wir hier bereits einen solchen Zuspruch erfahren. Jetzt hoffen wir natürlich umso mehr, auch mit unserem Herzensprojekt „Duett“ am Samstag begeistern zu können“, so Regisseur Tim Peters. Mit etwa 300 geladenen Gästen ist die Premiere bereits fast ausgebucht. Doch Interessierte, die hier keinen Platz bekommen haben, können sich dennoch freuen. „Wir haben bis heute all unsere Ressourcen in die Fertigstellung des Films gesteckt, kommende Woche beginnen dann die Gespräche über weitere Vorstellungen. Ich bin zuversichtlich dass „Duett“ am Samstag nicht zum letzten Mal gezeigt wird“ erzählt der Regisseur. Sobald es dazu weiterführende Informationen gibt, werden diese hier veröffentlicht.

duettfilm.de

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: