Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Nachtragsmeldung zu "Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe – 13-Jährige kehrt in Jugendeinrichtung nicht zurück" – Polizei aktualisiert Fahndungsbild | DarmstadtNews.de

Nachtragsmeldung zu „Polizei bittet Öffentlichkeit um Mithilfe – 13-Jährige kehrt in Jugendeinrichtung nicht zurück“ – Polizei aktualisiert Fahndungsbild


29. Juni 2022 - 05:42 | von | Kategorie: Polizei |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Für den Fortgang der Ermittlungen, die im Zusammenhang mit dem Aufenthaltsort einer 13-jährigen Vermissten aus Darmstadt stehen (wir haben berichtet), wendet sich die Polizei erneut an die Öffentlichkeit und hofft auf weitere Hinweise aus der Bevölkerung.

Wie bereits berichtet, hatte die unter der Obhut des Jugendamtes stehende 13-jährige Sedrat Albdewi am Samstag (28.05.22) gegen 20.30 Uhr die Jugendeinrichtung in der Jägertorstraße in unbekannte Richtung verlassen und ist bisher nicht zurückgekehrt. Das Mädchen ist etwa 1,50 Meter groß und hat dunkle Haare. Am Tag ihres Verschwindens trug sie eine blaue Zahnspange, eine helle Hose und ein blaues Oberteil. Ein Kopftuch bedeckte zu diesem Zeitpunkt ihre Haare. In den zurückliegenden Jahren war Sedrat bereits mehrfach aus der Einrichtung abgängig und als vermisst gemeldet worden. In allen Fällen kehrte sie eigenständig zurück. Weil laut Zeugen jedoch nicht ausgeschlossen werden kann, dass Sedrat kein Kopftuch in der Öffentlichkeit trägt, aktualisieren die Beamtinnen und Beamten ihre Fahndung mit einem weiteren Bild des Mädchens.

Bild der Vermissten.

Auch heute liegen der Polizei keine Anhaltspunkte vor, die Rückschlüsse auf ihren Aufenthaltsort geben könnten. In diesem Zusammenhang fragen die Beamtinnen und Beamten erneut: Wer erkennt das auf dem Foto abgebildete Mädchen und kann Hinweise zu ihrem derzeitigen Aufenthaltsort geben?

Das Kommissariat 10 von der Darmstädter Kriminalpolizei ist mit dem Fall betraut und ist für alles Sachdienliche unter der Rufnummer 06151/9690 zu erreichen. Darüber hinaus nimmt jede andere Polizeidienststelle auch alle in diesem Zusammenhang stehende Hinweise entgegen.

Quelle & Bild: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,