Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Meilenstein der Klavierliteratur des 20. Jahrhunderts – Pianist Alexander Melnikov zu Gast beim"9. Kammerkonzert" mit Schostakowitschs "Präludien und Fugen op. 87" | DarmstadtNews.de

Meilenstein der Klavierliteratur des 20. Jahrhunderts – Pianist Alexander Melnikov zu Gast beim“9. Kammerkonzert“ mit Schostakowitschs „Präludien und Fugen op. 87“


3. Mai 2022 - 07:02 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Beim „9. Kammerkonzert“ am Donnerstag, 05. Mai 2022 mit Pianist Alexander Melnikov stehen Dmitri Schostakowitschs „Präludien und Fugen op. 87“ auf dem Konzertprogramm – im malerischen Ambiente der Orangerie Darmstadt.

Dmitri Schostakowitsch war, als er seine „Präludien und Fugen op. 87“ schrieb, von dem Vorbild Johann Sebastian Bachs beeindruckt. Seine 24 – nach Dur- und Moll-Tonarten angeordneten – „Präludien und Fugen“ ernteten in der damaligen Sowjetunion Kritik wegen ihrer Dissonanz und ihres „westlichen“ Stils. Heute gelten sie mit ihrer Dauer von rund drei Stunden als Meilenstein der Klavierliteratur des 20. Jahrhunderts.

Alexander Melnikov ist bekannt für seine ungewöhnlichen musikalischen wie programmatischen Entscheidungen: Konsequent widersetzt er sich jeglicher Spezialisierung. Melnikov ist Preisträger bedeutender Wettbewerbe wie dem Internationalen Robert-Schumann-Wettbewerb (1989) und dem Concours Musical Reine Elisabeth in Brüssel (1991). Regelmäßig steht er mit namhaften Ensembles für Alte Musik wie dem Freiburger Barockorchester, Musica Aeterna oder der Akademie für Alte Musik Berlin auf der Bühne.

9.Kammerkonzert, am 05. Mai, 20:00 Uhr / Orangerie

DarmstadtDmitri Schostakowitsch Präludien und Fugen op. 87
Einzelkarten 7,50 bis 33,50 Euro

Weitere Infos unter: http://www.staatstheater-darmstadt.de

Quelle: Staatstheater Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,