Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Pendel in der Endlosschleife – Das Hessische Staatsballett lädt ein: zwei Solo-Choreografien an einem Abend | DarmstadtNews.de

Pendel in der Endlosschleife – Das Hessische Staatsballett lädt ein: zwei Solo-Choreografien an einem Abend


22. Februar 2022 - 09:42 | von | Kategorie: Kultur |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Mit „PLI / Die Träumerin“ lädt das Hessische Staatsballett am 24. und 25. Februar 2022 zu einem Gastspielabend in das Staatstheater Darmstadt, der Tanz und Zirkus mit hypnotischem Kreistanz in zwei ganz unterschiedlichen Solostücken verbindet.

„PLI“ ist Tanzstück und Installation zugleich. Mit Stühlen als „Partner“ zwischen Tanz und Zirkus changierend, beeindruckt Choreograf Viktor Cernicky in einem spielerischen Solo über die Organisation von Gedanken –­­­­­­ inspiriert von der barocken Philosophie Gottfried Wilhelm Leibniz‘: „Das Stück bietet Raum für Reflexion und Imagination, und hier wird Architektur als Metapher verwendet– als Organisation von Gedanken, als Denksystem.“, beschreibt der Choreograf.

Choreografin Jennifer Dubreuil Houthemann schafft mit ihrem Solo „Die Träumerin“ ein hypnotisches Kaleidoskop der Wahrnehmung mittels einzigartiger, intuitiver Variationen. Wie ein Pendel in einer Endlosschleife bewegt sie sich tänzerisch im Kreis: „Mir war es ein großes Anliegen, einen Ort zu schaffen, der Raum zum Nachdenken lässt, auf individuelle Weise, mit einer einzigartigen Imagination, die auf das Wirbeln projiziert werden kann.“, so Jennifer Dubreuil Houthemann.

PLI / Die Träumerin / Tanzgastspielabend am 24. & 25. Februar 2022, 19:30 Uhr / Kammerspiele / Staatstheater Darmstadt

Choreografien von Viktor Cernicky von und Jennifer Dubreuil Houthemann
Einzelkarten 12 bis 38,50 Euro

Quelle: Staatstheater Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,