Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Tischgespräch zum Thema Abendmahl | DarmstadtNews.de

Tischgespräch zum Thema Abendmahl


11. November 2019 - 08:25 | von | Kategorie: Veranstaltung |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Die Evangelische Stadtkirchengemeinde Darmstadt lädt zu einem neuen Format ein: Beim „Tischgespräch“ am Mittwoch, 13. November 2019, bietet Stadtkirchenpfarrerin Anita Gimbel-Blänkle an, mit Interessierten über das Thema Abendmahl zu diskutieren. Beginn ist um 19 Uhr im Chorraum hinter dem Altar in der Stadtkirche Darmstadt, Kirchstraße 11. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen nimmt das Gemeindebüro unter 06151 44150 entgegen.

Zum Thema Abendmahl erklärt Pfarrerin Anita Gimbel-Blänkle: „Seit zwei Jahrtausenden ist das Abendmahl für die Christenheit ein wichtiger Ausdruck der Gemeinschaft. Es kann genau das vermitteln, was viele Menschen heute so schmerzlich vermissen: die Erfahrung, dass Gott gegenwärtig ist. Im „Tischgespräch“ wird es um die Entstehung, die Symbolik und die Wirkung des Abendmahls gehen. Als Abschluss feiern wir miteinander Abendmahl im Rahmen einer Tischgemeinschaft.“

Die neue Reihe „Tischgespräche“ in guter Lutherischer Tradition hat die Gemeinde eingeführt, weil sich viele Menschen für grundlegende geistliche Fragen interessierten, so Anita Gimbel-Blänkle. Dazu gehörten solche, die sich als gläubige Christinnen und Christen bezeichnen würden und andere, die bislang Abstand zur Kirche gehalten haben. Manche dächten, dass ihnen einfach etwas mehr Information über christliches Grundwissen gut täte.

Die neue Reihe „Tischgespräche“ ab November in der Stadtkirche widmet sich grundlegenden christlichen Themen wie Abendmahl, Bibel, Taufe oder Kirche. „Ziel dieser Gespräche ist selbstverständlich nicht, dass am Ende alle das Gleiche glauben“, so Anita Gimbel-Blänkle, „vielmehr sollen Gespräche darüber entstehen, worum es bei der spirituellen Suche geht und welche Antworten der christliche Glaube geben kann.“

Die „Tischgespräche“ beginnen mit kurzen inhaltlichen Impulstexten zur Information, als Denk- und Gesprächsanstöße. Der überwiegende Teil der zweieinhalb Stunden ist für Austausch, Fragen und Diskussion vorgesehen, die Phasen der Interaktion sind das Herzstück der „Tischgespräche“. Am Schluss steht eine geistliche Übung.

Quelle: Evangelisches Dekanat Darmstadt-Stadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: ,