Wissenschaftsstadt Darmstadt lässt Ufermauer des Woogs befestigen


18. Oktober 2017 - 07:33 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Woog DarmstadtDie Wissenschaftsstadt Darmstadt lässt nun als weitere Maßnahme der Sanierung des Großen Woogs einen Teil der Ufermauer am Westrand des Badesees befestigen. Um diese Arbeiten zu ermöglichen, wird derzeit der Wasserspiegel gesenkt. „Der Woog liegt den Darmstädtern wie wenig anderes am Herzen“, versichern Bürgermeister Rafael Reißer und Baudezernentin Barbara Boczek, „deshalb freuen wir uns, noch einen Baustein zur langfristigen Sicherung dieses beliebten Freizeitorts setzen zu können.“

Im Zusammenhang mit den Umbaumaßnahmen zum Hochwasserschutz und der Entschlammung im Herbst und Winter 2016/2017 war auch die Standsicherheit der Ufermauer untersucht worden. Die Untersuchung ergab, dass die Standsicherheit der Ufermauer nur im Bereich des Sprungturmbeckens dauerhaft gewährleistet ist, nicht jedoch im etwa 90 Meter langen Abschnitt längs der Schwimmbecken. Deshalb erfolgt jetzt vorsorglich die Stabilisierung der Ufermauer in diesem Abschnitt.

Nach dem Ablassen des Wassers soll Anfang November 2017 mit den Arbeiten begonnen werden. Die Andienung der Baustelle ist nur über den Geh- und Radweg auf dem Woogsdamm östlich der Beckstraße möglich. Der Weg muss deshalb zwischen der Rampe an der Jugendherberge und dem Café Woog gesperrt werden. Die Bauarbeiten werden fünf Wochen dauern; die Gesamtkosten betragen rund 170 000 Euro.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , ,




Kommentar verfassen