18-Jähriger in Untersuchungshaft wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln


3. März 2017 - 08:00 | von | Kategorie: Polizei | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

PolizeiEin 18-jähriger steht im Verdacht, einen schwunghaften Handel mit Amphetamin, Marihuana, Ecstasy und LSD getrieben zu haben. Mehr als ein Kilogramm Rauschgift soll der Heranwachsende aus Seeheim-Jugenheim seit Mitte 2016 nach Überzeugung der Ermittler verkauft haben. Aufgrund der Erkenntnisse beantragte die Staatsanwaltschaft Darmstadt einen Durchsuchungsbeschluss. Bei der Wohnungsdurchsuchung am Dienstag (28.02.2017) konnten dann 44 Gramm Marihuana, Verpackungsmaterial und mehrere Hundert Euro sichergestellt werden. Der 18-Jährige beleidigte die eingesetzten Beamten bei der Durchsuchung und leistete zudem Widerstand, indem er die Polizisten attackierte. Nach derzeitigen Erkenntnissen soll der Tatverdächtige am 14.12.2016 auch einen 15-jährigen Darmstädter überfallen und ihn seines Smartphones beraubt haben. Weitere Ermittlungen diesbezüglich dauern an. Über Nacht kam der Tatverdächtige in das Gewahrsam des Polizeipräsidium Südhessen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am nächsten Morgen dem Haftrichter vorgeführt, dieser erließ Haftbefehl wegen Wiederholungsgefahr.

Quelle: Polizeipräsidium Südhessen

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen