Sitzung des Gestaltungsbeirats der Wissenschaftsstadt Darmstadt


1. Mai 2015 - 09:38 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

DarmstadtiumDer Gestaltungsbeirat der Wissenschaftsstadt Darmstadt trifft sich am Freitag (08.05.15) im Beisein von Baudezernentin Cornelia Zuschke zu seiner nächsten Sitzung. Gegenstand der Beratungen ist der Umbau der Wilhelminenpassage, das Projekt Eckbebauung Heinrichstraße / Nieder-Ramstädter-Straße, das Bauprojekt Hügelstraße 73 – 75 und das Projekt Berliner Carree auf dem ehemaligen Prinovis-Gelände am Rande des Darmstädter Verlagsviertels.

Insbesondere für das Projekt der Eckbebauung in der Heinrichstraße erhofft sich Baudezernentin Cornelia Zuschke wichtige Impulse von Seiten des Gestaltungsbeirats: „Die Umsetzung dieses Bauprojekts ist eine wirklich schwierige und anspruchsvolle Aufgabe, sowohl für die Bauherren, als auch für die Anwohner und die HSE in direkter Nachbarschaft. Wenn es gelänge, durch eine geschickte bauliche Lösung die Missstände an dieser Stelle zu beheben und diesen Schandfleck in der Stadtlandschaft endgültig zu beseitigen, wäre das mit Sicherheit ein toller Erfolg für die Stadt und für alle Beteiligten“, erklärt Zuschke im Vorfeld der 12. Sitzung des Gestaltungsbeirats.

Ab 12.30 Uhr tagt das Gremium öffentlich im Kongresszentrum Darmstadtium, Saal Vanadium 2, Schlossgraben 1. An dieser Stelle besteht für Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, Fragen zu den Projekten zu stellen und Anregungen zu den Planungsüberlegungen zu geben. Im Anschluss an den öffentlichen Teil der Sitzung, der gegen 14.45 Uhr endet, wird der Gestaltungsbeirat gemeinsam mit Baudezernentin Cornelia Zuschke, den Vertretern der Fraktionen aus der Stadtverordnetenversammlung und den Fachämtern im internen Gespräch Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise für den Magistrat diskutieren und erarbeiten.

Dem Gestaltungsbeirat der Wissenschaftsstadt Darmstadt gehören an: Die Architektin und Stadtplanerin Prof. Dipl.-Ing. Christa Reicher aus Dortmund, Prof. Dipl.-Ing. Rolf Westerheide aus Aachen (Stadtplaner), Dipl.-Ing. Susanne Wartzeck aus Dipperz (Architektin und Innenarchitektin), Dipl.-Ing. Ulrike Kirchner aus Koblenz und Architekturhistoriker Dr. Jürgen Tietz aus Berlin.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , , , ,




Kommentar verfassen