Tag der Gesundheit und Selbsthilfe


14. September 2014 - 09:35 | von | Kategorie: Veranstaltung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Am Samstag, 20. September 2014, präsentieren sich 38 Selbsthilfegruppen beim Tag der Gesundheit und Selbsthilfe im Klinikum Darmstadt. Zwischen 11 Uhr und 14 Uhr erwartet Sie im Neubau der Medizinischen Kliniken, Grafenstraße 9 ein umfangreiches Programm. Selbsthilfegruppen zum Thema Sucht, psychischer, Krebs- und chronischer Erkrankungen stellen ihre Arbeit vor – von den Anonymen Alkoholikern bis zur Selbsthilfegruppe Prostatakrebs. Ergänzt wird das Informationsangebot der Selbsthilfegruppen mit drei Vorträgen von Vertretern des Klinikums Darmstadt. Um 11.30 Uhr spricht Dr. med. Frank Bode, Oberarzt der Neurochirurgischen Klinik über „Schädel-Hirn-Trauma – Diagnostik, Therapie, Prävention“. Um 12 Uhr klärt Dr. med. Sven Ackermann die Frage: „Familiärer Brust- und Eierstockkrebs: Ist Prävention à la Angelina Jolie nötig?“ und um 12.30 Uhr informiert Martin Gorny, Leitender Diabetesberater, über die „für jeden richtige Diabetestherapie – aus Sicht des Diabetesberaters“.

Zum Start der bundesweiten Woche der Wiederbelebung (22. bis 26. September 2014) bietet der Selbsthilfetag zudem die Möglichkeit, Erste-Hilfe-Maßnahmen zu üben. Denn: Ein plötzlicher Herzstillstand kann jeden treffen, zu jeder Zeit. Wird nach einem Herzstillstand nicht innerhalb von 5 Minuten eine Herzdruckmassage durchgeführt, ist ein Überleben unwahrscheinlich. Die Helferquote ist in Deutschland erschreckend gering, dies soll – so das Ziel der bundesweiten Aktionswoche – durch Aufklärungskampagnen geändert werden.

Um 11.00 Uhr eröffnet Sozialdezernentin Barbara Akdeniz als Schirmherrin die Veranstaltung. Anschließend begrüßen Anne Franz, Ehrenvorsitzende des Paritätischen Wohlfahrtsverbands Hessen und Prof. Dr. Gerald Baier, Direktor der HNO-Klinik, die Anwesenden. *Das Selbsthilfebüro Darmstadt der Paritätischen Projekte gGmbH ist am Tag der Gesundheit und Selbsthilfe ebenfalls vertreten. Es berät und informiert Menschen, die sich einer Selbsthilfegruppe anschließen möchten oder bietet Unterstützung beim Aufbau einer neuen Gruppe an.

Quelle: Klinikum Darmstadt GmbH

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,




Kommentar verfassen