Das hitverdächtige Coverfestival der lokalen Musikszene


13. Dezember 2010 - 13:25 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Bessunger KnabenschuleAnastasia, Elvis, Heino, Abba, Shakira, Robbie Williams & Co. können einpacken, wenn sich die lokale Musikszene auf die Spuren der heutigen und gestrigen Charts begibt und aktuelle Hits oder Oldies nachspielt. Was als Gag begann, ist längst zur vorweihnachtlichen Festival-Tradition jenseits des Mainstreams geworden: Bei „Melodien für Millionen“. Veranstaltet vom Darmstädter Kulturverein „Artcore e.V.“, sind am 17. und 18. Dezember 2010 rund zwanzig Bands auf der Bühne der Bessunger Knabenschule am Dauerroutieren, um mit Hunderten von Zuschauern ein rauschendes, rockendes Wochenende zu feiern. Wie Celine Dion avantgardistisch kracht, die „Weather Girls“ zu hottenden Burschen mutieren oder Stadtverordnete „Ein Bisschen Frieden“ brüllen, konnte in der Vergangenheit bestaunt werden. Was der Gabentisch diesmal bereit hält? Surprise, surprise! Als Band angekündigt haben sich schon mal unter anderem: The Ugly Two And The Halfnaked Cowboy, 47 Million Dollars, Diffrent, Las Vegas, Hurt, Sugar of the Universe, Phoenix, Black Lizard oder Unsensibles Draufspucken. Der Erlös geht wie jedes Jahr ans Open-Air am Steinbrücker Teich, auf dass auch diese artverwandte Festival-Tradition weiter bestehe.

Eintritt: pro Abend 5 Euro (Happy Hour jeweils 19 bis 20 Uhr: 4 Euro), beide Abende (Zwei-Tages-Ticket) 7 Euro.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen