Darmstadt Diamonds – Niederlage gegen Bandits


9. Mai 2010 - 12:24 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Frank Grimm - Darmstadt DiamondsAuch nach dem dritten Saisonspiel am Samstag (08.05.10) warten die Darmstadt Diamonds weiter auf den ersten Sieg in der 2. Football-Bundesliga GFL2. Gegen die Rhein-Neckar Bandits mussten die TSG-Footballer im heimischen Bürgerpark-Nord eine 6:20 (0:6, 0:0, 0:0, 6:14) Niederlage einstecken. Den Touchdown für die Diamonds erzielte Frank Grimm.

Die Gäste aus Mannheim konnten bereits mit der ersten Aktion punkten: Thomas Wright nahm den Kick-Off der Diamonds auf und trug ihn 80 Meter weit in die Darmstädter Endzone zum 6:0 für sein Team. Der Extrapunkt-Kick von Alexander Serpi wurde nicht verwandelt.

Im weiteren Verlauf des ersten Spielviertels gelang beiden Angriffsreihen nicht viel. Auf jeder Seite folgte ein Punt und eine Interception, gefangen von Sebastian Biolik (Diamonds) und Sven Hammer (Bandits).

Erst im zweiten Quarter sahen die Zuschauer dann die ersten gelungenen Offensiv-Aktionen. Die Diamonds starteten an der eigenen 18-Meter-Linie und arbeiteten sich Schritt für Schritt voran. Läufe von Andreas Baumann und ein Pass von Frank Grimm auf Andreas Gebek brachten den Gastgeber bis sieben Meter vor die Gäste-Endzone. Doch wie schon im ersten Heimspiel konnte auch diesmal aus dieser aussichtsreichen Position kein Kapital geschlagen werden. Zwei Läufe von Peter Koch und Andreas Baumann brachten keinen Raumgewinn, und die beiden Pässe auf Alexander Firsching und Carlos Eggins fanden ihr Ziel nicht.

Der Gegenzug der Gäste verlief ähnlich. An der eigenen 7-Meter-Linie startend, scheiterte man vor der Darmstädter Endzone. So blieb es beim Pausenstand von 0:6.

Nach dem Pausentee dominierten zunächst die beiden Abwehrreihen. Eine Schlüsselszene dann am Ende des dritten Viertels: Bandits-Verteidiger Felix Morillas-Navas forcierte einen Ballverlust der Diamonds, so dass die Gäste an der Darmstädter 10-Meter-Linie in Ballbesitz kamen. Das ließen sie sich nicht entgehen und liefen durch Christian Demel zum 13:0. Nun kam die stärkste Phase der Mannheimer, denn die folgende Diamonds-Angriffsserie konnte schnell gestoppt werden und im Anschluss konnte der flinke US-Amerikaner Thomas Wright durch einen 40-Meter-Lauf in die Endzone das 20:0 erzielen — die Vorentscheidung.

Nun schien es nun besser zu laufen bei den Diamonds. Wieder konnte man das Spielfeld überqueren, und nun gelang auch der Abschluss: Spielmacher Frank Grimm lief acht Meter weit in die Endzone zum 6:20. Auch die letzte Angriffsserie des Spiels verlief vielversprechend für die Hausherren, doch für weitere Punkte war nicht genug Zeit auf der Spieluhr.

PUNKTE:

1. Viertel:
00:06 – Thomas Wright, 80-Meter Kick-Off-Return

2. Viertel:
Fehlanzeige

3. Viertel:
Fehlanzeige

4. Viertel:
00:13 – Christian Demel, 4-Meter-Lauf (Extrapunkt Serpi)
00:20 – Thomas Wright, 40-Meter-Lauf (Extrapunkt Serpi)
06:20 – Frank Grimm, 8-Meter-Lauf

Quelle: Darmstadt Diamonds
Bild: Sebastian Pöthig

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen