Legionäre II zu stark – Zwei Niederlagen auf heimischen Feld für die Whippets


27. Mai 2009 - 14:27 | von | Kategorie: Sport | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

BaseballAm vergangenen Sonntag (24.05.09) mußten sich die stark ersatzgeschwächten Darmstadt Whippets dem Tabellenführer der 2. Bundesliga Süd, den Buchbinder Legionären II, geschlagen geben. Nich alle Spieler, die für Darmstadt zum einsatz kamen, waren vollständig fit und so fehlte letztendlich die Kraft, um den Gästen aus Regensburg einen Sieg abzuringen.

Damit rutschen die Whippets auf den dritten Tabellenplatz ab, da Heidenheim zu Hause zwei problemlose Siege gegen den Tabellenletzten Tübingen einfahren konnte. Nach Siegen besteht zwar Gleichstand, doch die Darmstädter haben zur Zeit zwei Niederlagen mehr auf dem Konto und so schafften die Heideköpfe den Sprung auf Platz zwei in der Tabelle.

Jason Lillebo als Pitcher für die Whippets in Partie eins machte zwar ein gutes Spiel, doch auch mit zwei Strikes auf dem Konto gelang den Legionären immer wieder ein Treffer und sie schafften es dadurch immer wieder, ihre Läufer punkten zu lassen. „Ich denke, defensiv und vom Pitching her waren wir den Gästen ebenbürtig, doch ihre Offensive machte heute einfach der Unterschied aus.“, so Coach Köneckes Fazit. Das erste Spiel endete mit 3-8 für die Regensburger.

Die mit Nationalmannschafts- und Erstligaspielern gespickte Aufstellung der Legionäre zeigte gegen Pitcher Jason Mills in Partie zwei erneut, warum sie in dieser Saison erst eine Niederlage hinnehmen musste. Die frühe Führung der Gäste konnte im Spielverlauf ausgeglichen werden, bis zum Anfang des 6. Innings hatten sich die Darmstädter sogar eine knappe 5-4 Führung hart erkämpfen können, doch dann ließen bei Mills die Kräfte nach und er wurde nach einigen harten Treffern der Legionäre durch Swen Hess ersetzt. Der Pitcherwechsel brachte leider nicht die erwünschte Wirkung und so zogen die Gäste bis zum Spielende auf 12-5 davon. „Die Jungs waren krankheits- und verletzungsbedingt einfach fertig, am liebsten hätte ich einige nach Hause geschickt“, erklärte Trainer Thomas Könecke, der auf Grunde der Spielersituation zum ersten Mal seit 4 Jahren wieder selbst zum Schläger griff. „Alles in Allem gehen die zwei Niederlagen in Ordnung. Man hat gesehen, warum die Regensburger in der ersten Liga noch keine Niederlage haben und auch mit ihrer zweiten Legion die zweite Liga anführen. Ich hoffe nur, dass wir Ihnen im Rückspiel auf Augenhöhe begegnen können.“, so der Trainer in der Abschlussbesprechung im Anschluss an die zweite Partie.

Glücklichweise gibt es über Pfingsten für die Whippets eine Pause von zwei Wochen bis zum nächsten Spiel, so dass sich bis dahin hoffentlich die meisten Stammspieler von Ihren Verletzungen erholt haben werden. Die Whippets wollen dann am 6. Juni gegen die Ladenburg Romans den Zuschauern wieder zwei gute Heimspiele bieten. Dass diese bezwingbar sind, hatten die Whippets in der Saisonvorbereitung gezeigt, als es gelang, einen Sieg gegen den kommenden Gegner einzufahren.

Quelle: Baseball-Club Darmstadt Whippets 1992 e.V.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: ,




Kommentar verfassen