Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) bietet neue Funktionen im Online-Kundenportal | DarmstadtNews.de

Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) bietet neue Funktionen im Online-Kundenportal


13. Januar 2018 - 11:07 | von | Kategorie: Info | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

EADAb sofort haben die Bürgerinnen und Bürger der Wissenschaftsstadt Darmstadt die Möglichkeit, bequem und rund um die Uhr über das Onlinekundenportal des Eigenbetriebs für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen (EAD) die Aufstellung, Abholung und den Tausch von Abfallbehältern zu beantragen und zwischen Terminvorschlägen zu wählen. Auch ein Eigentümerwechsel oder eine An- und Abmeldung kann dem EAD auf diesem Weg jederzeit mitgeteilt werden. Bisher konnten die Nutzerinnen und Nutzer über das Portal zwischen der Abholung von Sperrmüll, Elektroschrott und Grünschnitt wählen. Als mobile Anwendung kann das Portal unter der Bezeichnung „EAD Kundenportal“ oder „EAD Darmstadt“ im App Store oder als Android-Version über Google Play auf das Smartphone geladen werden.

Nach Abschluss des jeweiligen Vorgangs erhalten die Bürgerinnen und Bürger eine automatische Bestätigungsmail, in der alle relevanten Daten festgehalten werden. Die Verlinkung zum Kundenportal ist auf der Startseite des Internetauftritts vom EAD zu finden unter www.ead.darmstadt.de.

„Mit dem erweiterten Kundenportal bietet der EAD den Bürgerinnen und Bürgern ein umfangreiches Serviceangebot, mit dem sie Bestellvorgänge komplett online erledigen können. Mit der kontinuierlichen Digitalisierung seiner Angebote haben die Kunden des EAD komfortablen Zugang zu einer steigenden Zahl an vom EAD angebotenen Leistungen – auch außerhalb der Öffnungszeiten“, hebt Stadtkämmerer André Schellenberg den Vorteil der digitalen Anwendung für die Darmstädter Bürgerinnen und Bürger hervor.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , ,