Anwohnerschutzmaßnahme im Steinbergviertel für Heimspiele des SV Darmstadt 98 vorgestellt


7. September 2016 - 07:07 | von | Kategorie: Lokal | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Der Bürgermeister und Ordnungsdezernent der Wissenschaftsstadt Darmstadt, Rafael Reißer, hat am Dienstag (06.09.16) die Anwohnerschutzmaßnahme für das Steinbergviertel bei Heimspielen des SV Darmstadt 98 vorgestellt. Hierzu werden die Bediensteten der Kommunalpolizei, die auch in das Verkehrskonzept der Polizei eingebunden sind, vor und während des Spiels hauptsächlich das Steinbergviertel verstärkt kontrollieren, „Knöllchen“ verteilen und gegebenenfalls erforderliche Abschleppmaßnahmen durchführen.

Im Vorfeld des Bundesligaspiels des SV 98 gegen Eintracht Frankfurt am Samstag, 10. September 2016, kündigt Bürgermeister Reißer in diesem Zusammenhang daher umfangreiche Kontrollen der Kommunalpolizei an: „Die Stadt will die Anwohner dahingehend schützen, dass insbesondere Kreuzungsbereiche und erforderliche Sicherheitsabstände freigehalten werden, um gegebenenfalls dringend benötigte Rettungswege zu gewährleisten“, so Reißer.

Um dies den Kraftfahrern vorab zu verdeutlichen, hat der Bürgermeister dafür gesorgt, dass im Zufahrtsbereich zum Steinbergviertel an sieben Stellen Klappschilder aufgestellt wurden, die darauf hinweisen, dass widerrechtlich abgestellte Fahrzeuge kostenpflichtig abgeschleppt werden. Diese Schilder stehen am Heinrichwingertsweg/Nieder-Ramstädter Straße Nordwestecke, Heinrichwingertsweg/Martinstraße Südostecke, am Steinbergweg/Nieder-Ramstädter Straße Nordwestecke, Steinbergweg/Hobrechtstraße Südostecke, am Haubachweg/Hobrechtstraße Südostecke, Am Weidenborn/Hobrechtstraße Südostecke und am Hölderlinweg/Nieder-Ramstädter Straße Nordwestecke.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags: , , ,




Kommentar verfassen