Alte Kunst und junger Wein – Kunst-Werke von Thomas Büttner


11. November 2015 - 07:34 | von | Kategorie: Kultur | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Thomas Büttner - SchraubenmannGegensätze ziehen sich bekanntlich magisch an. Künstler Thomas Büttner ist von alten Gegenständen fasziniert. Für seine Kunstwerke nutzt er gebrauchte Acker- und Gartengeräte, gefundene Naturmaterialien wie Schwemmholz oder verrostetes Eisen: Rost-Art eben. Wohlfühlerei-Inhaber Frank Köth liebt es neue Sachen zu erschaffen. Neben der Erfindung der „Hessischen Tapas“ legt er einen kleinen Weinberg am Schmallert-Hügel an, um den Weinbau wieder nach Mühltal zu bringen.

So kamen Thomas Büttner und Frank Köth auf die Idee, diese Gegenstücke zu kombinieren. Zur Eröffnung des Kunstkellers der Wohlfühlerei werden an zwei Tagen die aktuellen Arbeiten von Thomas gezeigt. Kalendarisch passend wird Frank Köth „le Beaujolais nouveau est arrivé“ ausrufen (der neue Beaujolais ist eingetroffen). Die Besucher werden während der Verkostung des jungen Rotweins die Gelegenheit bekommen, direkt mit dem Künstler ins Gespräch zu kommen.

Wann? Samstag 14. November und Sonntag 15. November 2015, je 18:30 bis 23:00 Uhr, Eintritt frei.
Wo? Kunstkeller der Wohlfühlerei Dornwegshöhstr. 2, 64367 Mühltal.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen