Beteiligung lohnt sich – Sozialdezernentin Barbara Akdeniz ruft zur Teilnahme am Wettbewerb „Prävention konkret“ auf


15. September 2012 - 06:41 | von | Kategorie: Pressemitteilung | Artikel drucken
  Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Im Rahmen des Wettbewerbes „Prävention konkret“ werden Präventionsprojekte gesucht, die sich durch besondere und innovative Ideen auszeichnen oder in der Praxis bereits bewährt haben.

„In den letzten Jahren wurden im Rahmen der Präventionskonferenz des Kommunalen Präventionsrates sehr gute Projekte ausgezeichnet, die allesamt Vorbildcharakter haben. So wurden beispielsweise 2011 das Kinderhaus Paradies mit dem Projekt Eberstädter Jungs, die Schulsozialarbeit der Erich-Kästner-Schule mit ihrem Capoeira Projekt und das Engagement des Aktivspielsplatzes im Herrngarten geehrt“, erläutert Akdeniz. „Ziel ist es, präventive Angebote öffentlichkeitswirksam zu präsentieren, um so zu zeigen, dass Vorbeugung als Strategie wirksam und sinnvoll ist.“

Verliehen wird der Preis vom Förderverein Prävention, eine interdisziplinäre Jury bewertet die eingereichten Beiträge, der Preis ist mit 3.000 Euro dotiert, die Preisverleihung findet am 1. November 2012 statt.

Einsendeschluss für die Bewerbung ist der 15. Oktober 2012, Bewebungsunterlagen können beim Kommunalen Präventionsrat, Volker Weyel, Tel.: 13-3198, oder unter E-Mail: volker.weyel [at] darmstadt.de angefordert werden.

Teilen auf: Twitter | Facebook | Google+ | AddThis

Tags:




Kommentar verfassen