Schlagwort-Archive: Russische Kapelle

Bilder für die Ewigkeit – Vortrag über die Russische Kapelle in Darmstadt

Russische KapelleRenate Charlotte Hoffmann berichtet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Alice by night – Alice bei Nacht“ über die Geschichte der Russischen Kapelle auf der Mathildenhöhe.

Fast jeder Darmstädter kennt sie und spätestens seit dem Antrag, die Mathildenhöhe in die Deutsche Tentativliste für Welterbestätten aufzunehmen, ist die Russische Kapelle mit ihren vergoldeten Kuppeln und ihren reich geschmückten und ornamentierten Fassaden inmitten des Jugendstilzentrums auch zu internationalem Ruhm gelangt. Weiterlesen

„Eine Nacht in Rot“ – Darmstädter Jugendstiltage 2014

"Eine Nacht in Rot" – Darmstädter Jugendstiltage 2014„Eine Nacht in Rot“ wird Darmstadts Stadtkrone am Samstagabend (17.05.14) wieder in ein ganz besonderes, magisches Licht und in eine unvergessliche Atmosphäre tauchen – als einen Höhepunkt der Darmstädter Jugendstiltage vom 16. bis 18. Mai 2014. Weiterlesen

Darmstädter Wohnhäuser um 1900: Jahreskalender 2010 der städtischen Denkmalpflege ab sofort erhältlich

Zum achten Mal in Folge ist der Jahreskalender der städtischen Denkmalpflege erschienen. Waren es in den vergangenen Jahren „Geheimnisvolle Orte“, „Darmstädter Villen“ „Darmstädter Kunstschätze“, „Gärten und Parks“ oder die Russische Kapelle, so richtet der Kalender 2010 das Augenmerk auf Darmstädter Wohnhäuser um 1900.

„Die dreizehn für den Kalender ausgewählten Motive sind nur eine kleine Auswahl von hunderten historischer Mietwohngebäude, die in der Zeit der größten Darmstädter Wachstumsphase ab 1872, den Gründerjahren, als Zinshäuser gebaut wurden“, so der Herausgeber und Fotograf Nikolaus Heiss, Denkmalpfleger der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Mit 13 Fotomotiven im DIN A4-Format begleitet der Kalender durch das kommende Jahr. Weiterlesen

Landesamtes für Denkmalpflege: Mathildenhöhe hat gute Chance auf Weltkulturerbe-Titel

Mathildenhöhe DarmstadtLaut ddp hat die Darmstädter Künstlerkolonie Mathildenhöhe aus Sicht des Landesamtes für Denkmalpflege gute Chancen auf einen Weltkulturerbe-Titel. «Die Mathildenhöhe könnte eine Lücke auf der Liste der Weltkulturerbestätten der UNESCO füllen», sagte der Präsident des Landesamtes, Gerd Weiß. Die Reformarchitektur des 20. Jahrhunderts sei bisher unterrepräsentiert.

Die zwischen 1901 und 1914 entstandene Mathildenhöhe steht laut Weiß europaweit ohne Vergleich da. Die Anmeldung bei der UNESCO werde allerdings noch viele Jahre dauern, da Deutschland nur einen Vorschlag pro Jahr einreichen darf. Weiterlesen

Darmstädter Jugendstiltage 2009

HochzeitsturmSchon zum sechsten Mal feiert Darmstadt seine außergewöhnliche Jugendstilanlage mit einem Fest: Am kommenden Wochenende (23./24. Mai 2009) erwartet die Besucher der Jugendstiltage ein spannendes Programm von Ausstellungen und Exkursionen, Vorträgen und Gästeführungen in historischen Kostümen bis hin zum Illuminationsfest „Eine Nacht in Gelb“. Am Sonntag enden die Jugendstiltage mit einem Familienfest im Platanenhain.
Zum zweiten Mal ist auch wieder die Region dabei: Schätze der ornamentalen Baukunst sind auch in Bad Nauheim und im Schloss Wolfsgarten bei Langen zu bewundern. Weiterlesen

Neue Veranstaltungsreihe auch in Darmstadt ein voller Erfolg

Vor kurzem fand auf der Mathildenhöhe in Darmstadt die zweite Veranstaltung der Reihe „Zu Gast in der Region“ statt. Unter dem Titel „Fürstin Kudaschew lässt bitten – Russland um 1900“ wurde die Reihe in Darmstadt fortgesetzt, nachdem im Oktober in Steinau an der Straße eine „kulinarische Märchenstunde“ stattgefunden hatte. Weiterlesen