Wissenschaftsstadt Darmstadt veröffentlicht „Statistik aktuell 2/2024“ zum Thema Klima in Darmstadt – Wärmer und mehr Regen

Teilen

Die Statistikabteilung im Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat die nächste Ausgabe von „Statistik aktuell 2/2024“ zum Thema Klima veröffentlicht. Die Ausgabe enthält aktuelle Zahlen und Fakten zum Wetter der letzten Jahre und ihre Einordnung in die aktuelle Entwicklung des Klimas in der Stadt. Sie kann → kostenfrei heruntergeladen werden.

Den ausgewerteten Daten nach, setzte sich der Trend zu steigenden Temperaturen im Jahr 2023 etwas abgeschwächt fort. Die Jahresdurchschnittstemperatur lag mit 11,7 °C um fast 1 °C höher als im vorigen Jahrzehnt bzw. im langjährigen Mittel der Referenzperiode 1991 bis 2020. Gegenüber dem vergleichsweise warmen Vorjahr 2022 betrug der Anstieg allerdings nur 0,2 °C. Es waren weniger die Sommermonate, die letztes Jahr heißer waren, stattdessen waren im Herbst und im Winter zahlreiche Monate mindestens 1,5 °C wärmer als im langjährigen Mittel. Dies zeigt sich auch an der relativ geringen Anzahl von heißen Tagen (Tagesmaximum >30 °C). im Jahr 2023 lag ihre Zahl bei 23, im Vorjahr waren es 43 Tage.

Das Jahr 2023 war viel regenreicher als die Vorjahre. Der Gesamtniederschlag fiel 2023 mit 836,0 mm deutlich höher aus als in den Referenzperioden bzw. dem Vorjahr. Auch die Verteilung des Niederschlages über das Jahr 2023 unterscheidet sich deutlich von den Referenzperioden. Zwischen den trockenen Monaten Mai, Juni und September lagen die niederschlagsreichen Monate Juli und August und auch das Jahresende ab Oktober war durch vergleichsweise große Niederschlagsmengen geprägt.

Die Broschüre „Statistik aktuell“ wird in regelmäßigem Turnus von der Abteilung für Statistik und Stadtforschung im Amt für Wirtschaft und Stadtentwicklung der Wissenschaftsstadt Darmstadt veröffentlicht.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

 


Teilen