Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Umbau der Kindertagesstätte Friedrich-Fröbel-Haus und Neugestaltung des Kita-Außengeländes im Rahmen des Förderprogramms "Sozialer Zusammenhalt" Pallaswiesen- / Mornewegviertel abgeschlossen | DarmstadtNews.de

Umbau der Kindertagesstätte Friedrich-Fröbel-Haus und Neugestaltung des Kita-Außengeländes im Rahmen des Förderprogramms „Sozialer Zusammenhalt“ Pallaswiesen- / Mornewegviertel abgeschlossen


30. Juni 2022 - 10:58 | von | Kategorie: Lokal |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Um in der Kindertagesstätte Friedrich-Fröbel-Haus (Im Tiefen See 50, 64293 Darmstadt) mehr Raum für die Betreuung und Verpflegung der 3- bis 6-jährigen Kinder zu schaffen, wurde zunächst das Gebäude durch den Eigenbetrieb Immobilienmanagement Darmstadt (IDA) um einen Multifunktionsbereich mit Küche und einen Personalraum erweitert. Jetzt wurde die grundlegende Neugestaltung des Kita-Außengeländes abgeschlossen.

„Vorhandene Infrastruktur zu optimieren – das ist mit dieser Maßnahme vorbildlich gelungen“, betont Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Mit dem neuen Bistro und dem Umbau der Küche können wir zudem die Ernährung der Kita-Kinder weiter verbessern. 75 Kinder können jetzt mit Frühstück und bis zu 70 Kinder mit Mittagessen versorgt werden. Außerdem werden die Mahlzeiten jetzt von den Gruppen- und Funktionsräumen in das Bistro verlegt.“

„Dies wirkt sich positiv auf die pädagogische Arbeit in der Kita aus“, erläutert Bürgermeisterin Barbara Akdeniz, „weil diese Räume künftig wieder für die Projekt- und Schwerpunktarbeit genutzt werden können. Hervorheben möchte ich außerdem, dass bei der Gestaltung des Außengeländes die Ideen der Kinder berücksichtigt wurden und ihnen nun unterschiedliche Spiel- und Entwicklungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen.“

Bei dem neuen Außengelände wurde darauf Wert gelegt, einerseits eine abwechslungsreiche Spiellandschaft zu schaffen und andererseits die Tier- und Pflanzenwelt erlebbar zu machen. Unter Mitwirkung der Kinder, die Zeichnungen anfertigten und Modelle erstellten, entstand die Idee, ein Amazonas-Delta zu schaffen, „Damazonien“ genannt. Thematisch weist das neue Außengelände nördlich und östlich des Kitagebäudes unterschiedliche, naturnah gestaltete Spielinseln auf: das Flachland mit einem Garten Eden, einen Schwemmbereich, eine Lagune und ein Urwalddelta. Bereits vorhandene Tiermosaike wurden in das Areal integriert. Verbunden werden die Spielbereiche über einen befestigten Weg, der um das Kitagebäude herum verläuft.

Die Wiese südlich der neuen Mensa wird als Spielfläche genutzt, an der Grundstücksgrenze stehen große, schattenspendende Kastanien. Vor dem Mehrzweckraum, der auch als Bistro genutzt wird, wurde eine neue Terrasse geschaffen. Der Eingangsbereich westlich des Kitagebäudes wurde ebenfalls neu gestaltet und mit Fahrradständern für Erwachsene und Kinder versehen. Zudem wurde der hier gelegene Müllsammelplatz erneuert und in die Umgebung integriert.

Die abgeschlossenen Maßnahmen wurden mit Bezug zum Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept, das im Rahmen des Bund-Länder-Programms „Sozialer Zusammenhalt“ erarbeitet wurde, entwickelt. Finanziert wurden sie durch das Städtebauförderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ und IDA.

Weitere Informationen zum Förderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ Pallaswiesen-/Mornewegviertel können unter https://liup.de/soziale-stadt-pallaswiesenviertel-mornewegviertel abgerufen werden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,