Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Wissenschaftsstadt Darmstadt feiert den UNESCO-Welterbetag auf der Mathildenhöhe
2. Juni 2022 Veranstaltung

Seit Juli 2021 zählt die Mathildenhöhe offiziell zum UNESCO-Welterbe. Die Wissenschaftsstadt Darmstadt beteiligt sich deshalb nun erstmals am bundesweiten Welterbetag, der alljährlich am ersten Sonntag im Juni stattfindet. Zudem feiert in diesem Jahr die UNESCO-Welterbekonvention ihr 50-jähriges Bestehen. Sie ist eines der erfolgreichsten internationalen Instrumente für den Schutz des Kultur- und Naturerbes der Welt und ein starkes Symbol für internationale Solidarität und Zusammenarbeit.

Im Gegensatz zu anderen Medien gibt es hier keine “Paywall”, denn die Meldungen sollen für alle offen sein. Wenn jeder, der die Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung liest, dabei hilft, dies zu finanzieren, wird es DarmstadtNews.de auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal.

„Die Anerkennung der Mathildenhöhe als UNESCO-Welterbe bedeutet für die Wissenschaftsstadt Darmstadt neben der Ehre vor allem dauerhafte Verpflichtung“, erklärt Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Ein Jahr nach dem Eintrag auf die Welterbeliste geben wir den Bürgerinnen und Bürgern einen detaillierten Einblick in die laufende Arbeit auf der Mathildenhöhe und präsentieren bereits abgeschlossene Maßnahmen wie die Sanierung des Hauses Olbrich. Die Welterbe-Anerkennung würdigt ein zweifaches Gesamtkonzept – das, mit dem die Künstlerkolonie 1901 in die Öffentlichkeit trat, und jenes, das wir zur Bewahrung und Weiterentwicklung der Mathildenhöhe der UNESCO vorgelegt haben. Wie beides ineinander greift, lässt sich am Welterbetag vor Ort gut studieren.“

Der Welterbetag steht in diesem Jahr unter dem Motto „50 Jahre Welterbekonvention: Erbe erhalten – Zukunft gestalten“. Besucherinnen und Besucher des Aktionstages erhalten die Gelegenheit, den Zielen und der Umsetzung dieser wichtigen UNESCO-Konvention nachzuspüren. „Vor dem Hintergrund des Angriffskrieges in der Ukraine wird die Bedeutung eines solchen Schutzinstruments noch einmal besonders deutlich“, betont OB Partsch. In der Ukraine sind zahlreiche Kulturgüter von den kriegerischen Auseinandersetzungen bedroht – darunter sieben UNESCO-Welterbestätten.

Der Welterbetag, den die Wissenschaftsstadt Darmstadt mit Unterstützung des Landesamtes für Denkmalpflege Hessen organsiert, bietet ein abwechslungsreiches Programm mit Führungen über die Mathildenhöhe, in das Große Haus Glückert, mit Ausstellungen  zum Ateliergarten und zur Welterbestätte Mathildenhöhe insgesamt, die über die Kriterien der UNESCO informiert und in der „Main Hall“ auf dem Osthang zu sehen ist. Dort wird bis zum Abend zugleich ein buntes Begleitprogramm geboten.

Programm UNESCO-Welterbetag am 5. Juni 2022 auf der „Mathildenhöhe Darmstadt“

10 bis 17 Uhr
Ausstellung zur Geschichte des Ateliergartens und Ateliergebäudes. Die Präsentation bringt Gebäude und Gartenstück in ihren historischen Zusammenhang und zeigt neue gartenhistorische Erkenntnisse. Ort: Ateliergarten, Olbrichweg 10 (Zugang vom Olbrichweg / Osthang).

11 bis 17 Uhr
Ausstellung: Erbe erhalten – Zukunft gestalten. Was ist ein UNESCO-Welterbe, warum ist es wichtig, nach welchen Kriterien wird entschieden und welche Aufgaben sind damit verbunden? Die Ausstellung stellt die Bedeutung der Welterbekonvention in den Mittelpunkt, die in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag feiert und erklärt das einzigartige Ensemble der Mathildenhöhe. Um 11 Uhr findet eine Führung durch die Ausstellung mit Celine Grieb vom Darmstädter Welterbebüro statt. Ort: „Main Hall“ auf dem Osthang, Olbrichweg.

10, 11.15, 14 Uhr
Führungen durchs Große Haus Glückert: Das Große Haus Glückert war das Ausstellungshaus der Möbelfirma Glückert, um Produkte zu präsentieren. Erläuterungen von Dr. Jennifer Verhoeven (Landesamt für Denkmalpflege) und Olaf Köhler (Wissenschaftsstadt Darmstadt);
Anmeldung erforderlich unter: www.darmstadt-tourismus.de/fuehrungen. Ort: Großes Haus Glückert, Alexandraweg 23.

11, 14 und 15 Uhr
Führung: „UNESCO Welterbe Mathildenhöhe Darmstadt“. Rundgang durch das Gesamtensemble. Tickets unter: www.darmstadt-tourismus.de/fuehrungen. Treffpunkt: Museum Künstlerkolonie Darmstadt (Nordeingang), Olbrichweg 13 a.

11.30 bis 12.30 Uhr
„Made in Darmstadt“ – Die internationale Strahlkraft der Mathildenhöhe Darmstadt. Führung im Museum Künstlerkolonie mit Dr. Sandra Bornemann-Quecke. Erläutert werden die Jugendstil-Objekte als Teil komplett durchgestalteter Raumarrangements. Anmeldung unter: mathildenhoehe@darmstadt.de, Telefon 06151 13-2808. Ort: Museum Künstlerkolonie Darmstadt, Olbrichweg 13 a.

11 bis 22 Uhr
Buntes Begleitprogramm am Osthang
Workshops, Getränke, Snacks, Begegnung und Austausch. Der Osthang ist Projektraum der Künste und zeitgenössisches Experimentierfeld im historischen Kontext der Mathildenhöhe Darmstadt. Am östlichen Hang der Welterbestätte spiegelt sich junge Kultur im Geist der Mathildenhöhe und bietet eine temporäre Ergänzung der Stätte. Um 14 Uhr findet ein künstlerischer Workshop für Kinder statt. Um 16 Uhr bietet Pascal Lorenz (Gestalter Alumni h_da) für Erwachsene einen Plakatworkshop zum Thema „Typographie als Bild“.  Anmeldung für die Workshops unter: hallo@osthang.de. Ort: Osthang an der „Mathildenhöhe Darmstadt“, Olbrichweg.

Das Programm findet sich online unter: www.mathildenhoehe-darmstadt.de.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***