Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Am Mittwoch heulen in Darmstadt die Sirenen
2. April 2022 Info

Am Mittwoch (06. April 2022) heulen ab 10 Uhr in Darmstadt die Sirenen. Es handelt sich um den regulären, derzeit alle drei Monate stattfindenden, Probealarm der in keinem Zusammenhang mit der Coronalage oder der Ukraine-Krise steht.
У середу (06 квітня 2022 р.) з 10 ранку в Дармштадті завиватимуть сирени. Це звичайний тестовий сигнал тривоги, який наразі проходить кожні три місяці і не має жодного зв’язку з ситуацією з коронавірусом чи кризою в Україні.

Die Reihenfolge der ausgelösten Sirenensignale ist wie folgt:

10:01 Uhr: Auslösung des Signals „Warnung der Bevölkerung“ (1 Minute auf- und abschwellender Heulton)- Es droht eine akute Gefahr! Hier ist im Ernstfall sofort das nächste geschlossene Gebäude aufzusuchen, Fenster und Türen zu schließen und über Rundfunk oder Warn- Apps weitere Verhaltensregeln entgegenzunehmen.

Für Hessen und somit auch für das Gebiet der Wissenschaftsstadt Darmstadt sind folgende Radiosender vorgesehen:
Antennenfrequenz
HR 1, 94,4 MHz
HR 2, 96,7 MHz
HR 3, 89,3 MHz
HR 4, 102,5 MHz
HR 4 Info, 107,0 MHz
Radio FFH, 105,0 und 105,9 MHz

Ertönt ein solches Sirenensignal außerhalb eines Probebetriebes ist es zunächst erforderlich, dass unverzüglich das nächstgelegene geschlossene Gebäude aufgesucht wird. Hierbei sollte man insbesondere Kindern, älteren und behinderten Menschen behilflich sein. In diesem Zusammenhang sollte es für die sich in einem Gebäude aufhaltenden Personen eine Selbstverständlichkeit sein, im Freien befindlichen Passanten Zuflucht zu gewähren. Darüber hinaus ist es von größter Wichtigkeit, dass sofort alle Türen und Fenster geschlossen und Klima- beziehungsweise Lüftungsanlagen abgeschaltet werden. Sodann sind über Rundfunk- beziehungsweise  Lautsprecherdurchsagen die weiteren Verhaltensmaßnahmen entgegenzunehmen. Das Mithören dieser Informationen ist deshalb so entscheidend, weil sich Schadensereignisse bis hin zu Katastrophen sowohl von der Art als auch vom Ausmaß her ganz unterschiedlich darstellen können und infolge dessen auch die unterschiedlichsten Verhaltensmaßnahmen seitens der Bevölkerung erforderlich werden können.

10:05 Uhr: Ende des Probealarms mit dem Signal „Entwarnung“ (1 Minute Dauerton) welches im Ernstfall das Ende aller Gefahren signalisiert.

Die Warnung der Bevölkerung mittels Sirene stellt ein unverzichtbares Element in unserem gesamten Hilfeleistungssystem dar.

Weiterhin werden Beginn und Ende des Probealarms über die verschiedenen Warn- Apps (Nina, hessenWarn) bekanntgegeben.

hessenWarn für alle wichtigen Informationen:

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt wird künftig Warnmeldungen und wichtige Mitteilungen über die App hessenWarn verbreiten. Dies hat der zuständige Dezernent, Stadtkämmerer André Schellenberg mitgeteilt.
hessenWarn ist die offizielle „Warn- und Informations- App des Landes Hessen und sendet unter anderem Meldungen bei akuten Gefahrenlagen wie Unwetter, Hochwasser oder giftiger Rauchentwicklung bei Bränden.

Das System bietet Gefahren- und Katastrophenwarnungen verschiedener Behörden aus einer Hand. So sind zum Beispiel die die Feuerwehren sowie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie an hessenWarn beteiligt. Damit schließt sich Darmstadt an die vom Land Hessen eigens entwickelte Warn- App hessenWarn an. Diese konnte inzwischen die Strukturen für die Weitergabe von Zusatzinformationen gegenüber BIWAPP deutlich ausbauen, sowie durch die eigene, sehr nutzerfreundliche App, eine deutlich höhere Verbreitung erzielen.

Die hessenWarn- App versendet zusätzlich auch Meldungen zu Warnungen im Zusammenhang mit Betrugsdelikten wie etwa „Falsche Polizeibeamte“ und „Cybersicherheitswarnungen“. Über hessenWarn gibt es Informationen zu Produktrückrufen, Schulausfällen sowie polizeiliche Hinweise und Informationen zu ausgewählten Veranstaltungen und Festen in Hessen. Darüber hinaus verfügt die App über einen automatischen Notruf. Dieser ermöglicht es, im Notfall schnellstmöglich ortsgenaue Hilfe anzufordern, egal wo sich der Nutzer der App befindet.

Gewarnt werden die Nutzer nicht nur über Gefahren und Ereignisse an ihren Heimatorten, vielmehr können über die „Schutzengel- Funktion“ auch Warnungen für die Orte empfangen werden, an denen sich der Nutzer gerade aufhält. Diese Option kann allerdings wie auch andere Optionen aktiviert oder ausgeschaltet werden.
Erscheinen werden alle Meldungen von Polizei, Feuerwehr und der Stadt Darmstadt auf der hessenWarn App seit dem 1. Januar 2022. Herunterladen kann man sich die App kostenlos im App Store oder Google Play Store.

Über die bisher genutzte Bürger Info und Warn App „BIWAPP“ können in Darmstadt weiterhin offizielle Warnungen der Feuerwehr bei Unwettern oder Bränden empfangen werden.

Weitere Informationen aus dem Bereich Katastrophenschutz, Zivilschutz und Notfallvorsorge sind im Internet auf www.bbk.bund.de (Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe) zu finden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***