Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Wissenschaftsstadt Darmstadt beginnt mit Ausbau der Geh- und Radverbindung Woogsweg zwischen Würzburger Straße und Scharounweg
4. März 2022 Info

Die Wissenschaftsstadt Darmstadt beginnt ab Montag, 7. März 2022, mit dem Ausbau der Geh- und Radverbindung Woogsweg von Arheilgen nach Kranichstein zwischen Würzburger Straße und Scharounweg. Die Bauarbeiten sollen bis Ostern abgeschlossen sein. Der rund 180 Meter lange Abschnitt ist Teil einer wichtigen Radverbindung zwischen Arheilgen und Kranichstein. Sie quert von Arheilgen kommend die Rhein-Main-Bahn und führt anschließend durch einen Grünstreifen in die Randbebauung von Kranichstein. Die Gesamtkosten der Maßnahme sind auf rund 190.000 Euro veranschlagt. Die Maßnahme wird durch das neue Sonderprogramm „Stadt und Land“ des Bundesministeriums für Digitales und Verkehr mit rund 110.000 Euro gefördert. Über das Förderprogramm soll der Ausbau einer flächendeckenden Fahrradinfrastruktur vorangetrieben werden. Das Projekt ist eine Kooperation zwischen Mobilitätsamt und Grünflächenamt. Ziel der Kooperation ist es, wichtige Radverbindungen in Grünanlagen zu verbessern.

„Die Oberfläche des Wegs ist derzeit in einem sehr schlechten Zustand. Aufgerissene asphaltierte Bereiche und nicht befestigte Abschnitte mit wassergebundener Decke wechseln einander ab. Eine attraktive Befahrbarkeit ist nicht gegeben. Insbesondere der Übergang zwischen Woogsweg und Würzburger Straße hat durch Auswaschung inzwischen einen großen Höhenversprung, der auch ein Unfallrisiko darstellt. Aufgrund der geringen Wegbreite und des Grüneinwuchses in den Weg kann der Abschnitt nur mit besonders erhöhter Aufmerksamkeit genutzt werden, zumal der Weg auch für Spaziergänge genutzt wird und bei Hundehaltern beliebt ist“, so Mobilitätsdezernent Michael Kolmer. „Die Maßnahme ist daher ein weiterer wichtiger Baustein zur Attraktivitätssteigerung der Radverkehrsinfrastruktur zwischen den Stadtteilen.“ Die Stadtverordnetenversammlung hat daher auf Vorschlag der Verwaltung vor etwa einem Jahr dem Ausbau zugestimmt.

Der Streckenabschnitt wird grundhaft erneuert, verbreitert und durchgehend asphaltiert werden. Dabei wird eine mit Asphalt befestigte Wegefläche hergestellt, um eine ebene Oberfläche zu erhalten. Im Bestand hat der Weg eine Breite von zum Teil unter 2,50 Meter. Die neue Wegebreite beträgt 3 Meter plus beidseits jeweils 50 Zentimeter Bankett. Dies entspricht den „Empfehlungen für die Anlage von Radverkehrsanlagen“ für die gemeinsame Führung bei bis zu hundert Radfahrenden und Fußgängern in der Spitzenstunde. Es erfolgt kein Eingriff in den Baum- und Wurzelbestand. Zwischen den Bahnübergängen befindet sich ein asphaltiertes Wegstück mit mittlerem Qualitätszustand, das ebenfalls optimiert werden soll.

Eine Umleitungsbeschilderung für den Fuß- und Radverkehr während der Baumaßnahme wird eingerichtet. An Stelle der Bahnquerung am Woogsweg wird über die südlichere Bahnquerung in Höhe Maulbeerallee / Hammelstrift umgeleitet.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***