Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Das Jugendbildungswerk der Wissenschaftsstadt Darmstadt und der Jugendring Darmstadt bieten Gedenkstättenfahrt für Jugendliche nach Ravensbrück an
2. März 2022 Jugend

Nachdem die Gedenkstättenfahrt coronabedingt im letzten Jahr nicht stattfinden konnte, wird in diesem Jahr wieder eine Gedenkstättenfahrt vom Jugendbildungswerk der Wissenschaftsstadt Darmstadt und dem Jugendring Darmstadt angeboten. Diesjähriges Ziel ist Ravensbrück. In der Woche vom 6. bis 12. Juni 2022 soll das Frauenkonzentrationslager in Ravensbrück und das sogenannte ‚Jugendschutzlager Uckermark‘ für junge Frauen und Mädchen besucht werden. Weiterhin wird es eine Spurensuche nach jüdischem Leben in Berlin geben, dazu begibt sich die Gruppe auf eine Exkursion in die Hauptstadt.

„Mit der Geschichte des Lagers sind die Themenfelder Frauen als Opfer der nationalsozialistischen Verfolgung, nationalsozialistische Täterinnenschaft, Medizin im Konzentrationslager sowie Kinder im KZ verbunden und werden auf der Gedenkstättenfahrt aufgegriffen“, erläutert Barbara Akdeniz, Bürgermeisterin, sowie Kinder- und Jugenddezernentin der Wissenschaftsstadt Darmstadt.

Die teilnehmenden Jugendlichen werden in der Jugendbegegnungsstätte in Ravensbrück untergebracht sein. Diese liegt in unmittelbarer Nähe zum Lagerkomplex. Die Begegnungsstätte gibt genügend Raum, die gemachten Erfahrungen und Eindrücke zu verarbeiten und zu reflektieren. Dies wird in Gruppenarbeiten und Workshops geschehen.
Die Fahrt wird pädagogisch in Workshops vor- und nachbereitet, um sich gemeinsam auf die intensiven Erfahrungen einlassen, sie einordnen sowie sie verarbeiten zu können.

„Der Holocaust wird immer ein aktuelles Thema für die Jugendarbeit bleiben. Zum einen aus einer historischen Verantwortung nachfolgender Generationen heraus, zum anderen um rechtsradikalen Tendenzen der jetzigen Zeit begegnen zu können. Daher finden wir es wichtig, Jugendlichen immer wieder Angebote der politischen Bildungsarbeit zu machen, um sich mit diesem Thema zu befassen und Rassismus und Antisemitismus entgegenwirken zu können“, betont Bürgermeisterin Barbara Akdeniz.

Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren. Jugendliche, die in Darmstadt wohnen, werden vorrangig berücksichtigt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Fragen sowie Anmeldungen werden unter jugendbildungswerk [at] darmstadt [dot] de entgegengenommen. Anmeldeschluss für die Bildungsreise ist der 15. April 2022.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***