Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Impfen ohne Termin ab dieser Woche jeden Mittwoch von 12 bis 18.30 Uhr in der Bessunger Straße – Heute keine aktuellen Zahlen wegen Übertragungsproblemen zwischen Land Hessen und RKI | DarmstadtNews.de

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Impfen ohne Termin ab dieser Woche jeden Mittwoch von 12 bis 18.30 Uhr in der Bessunger Straße – Heute keine aktuellen Zahlen wegen Übertragungsproblemen zwischen Land Hessen und RKI


31. Januar 2022 - 16:10 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Corona-VirusDer Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am Montag, 31. Januar 2022, weiter mit der Entwicklung des Infektionsgeschehens in der Stadt sowie mit den Darmstädter Impfambulanzen beschäftigt. Diese konnten im darmstadtium am Freitag(28.01.) 361, beim erfolgreichen Kinderimpftag am Samstag (29.01.) 282 und am Sonntag (30.01.22) 344 Impfungen durchführen. In der Bessunger Straße gab es am Freitag (28.01.22) 209 Impfungen. Dort wird auch ein neues Angebot starten (Auch in den Impfambulanzen in Reinheim und Pfungstadt –  https://www.liup.de/impfambulanzen).

„Ab Mittwoch, 2. Februar 2022, werden wir in unserer Impfambulanz in der Bessunger Straße jeweils mittwochs von 12 bis 18.30 Uhr wieder Impfungen ohne Termin anbieten können“, erläutert Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Dieser niedrigschwellige Zugang soll uns helfen, das etwas Impftempo insgesamt wieder etwas zu erhöhen, nachdem der große Ansturm der vergangenen Wochen, der die Einführung einer Terminvergabe notwendig machte, langsam wieder nachgelassen hat. Ich appelliere daher nochmals an alle Bürgerinnen und Bürger: Nehmen Sie dieses einfache Angebot war und holen Sie sich Ihre Impfung oder Ihren Booster!“

Unterdessen steigen die Infektionszahlen in Darmstadt weiter. Leider konnten aufgrund eines Übertragungsproblems zwischen dem Land Hessen und dem Robert-Koch-Institut (RKI) für Montag (31.01.22) keine aktuellen Zahlen ausgewiesen werden. Die Kollegen vom Gesundheitsamt erwarten jedoch eine niedrige bis mittlere dreistellige Zahl. Während in den vergangenen Wochen jeweils eine Verdopplung der Fallzahlen innerhalb einer Woche beobachtet werden konnte, scheint zumindest dieser Trend aktuell beendet. Eine Plateaubildung sei aber noch immer nicht in Sicht.

In den Darmstädter Kliniken ist die Situation noch stabil. Allerdings rechnet man für die KW 6/2022 mit weiter steigenden Aufnahmen von Patienten auf der Normalstation. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt aktuell 17 (15), im Elisabethenstift 16 (0), im Alice-Hospital 10 (0) und in den Kinderkliniken 6 Patientinnen und Patienten mit Covid-19.

Analog zu den steigenden Fallzahlen in der Bevölkerung steigt auch die Zahl der Infektionen in Kitas, Schulen, in der Pflege sowie in der Obdachlosen- und Geflüchtetenunterbringung weiter. Größere Ausbruchsgeschehen wurden allerdings nicht gemeldet.

Der Krisenstab kommt am Mittwoch, 2. Februar 2022, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,