Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Aufrechterhaltung der Verkehrssicherheit im Stadtgebiet: Wissenschaftsstadt Darmstadt führt Baumfällungen durch
20. Januar 2022 Umwelt

BaumfällungDie Wissenschaftsstadt Darmstadt muss bis Ende Februar stadtweit 39 Bäume fällen, um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten. Dies ist notwendig, um die Bürgerinnen und Bürger vor Unfällen zu schützen. Begonnen wird mit den Fällarbeiten ab dem 24. Januar. Die sich anschließende Wurzelstockrodung und die Herstellung der Baumgruben für die Ersatzpflanzungen sollen bis Ende April 2022 abgeschlossen sein. Mit Verkehrsbehinderungen während der Durchführung der Fällarbeiten muss teilweise gerechnet werden.

„Das ist das Ergebnis der gesetzlich vorgeschriebenen Baumkontrollen an den rund 39.000 Straßen- und Parkbäumen im Stadtgebiet durch das Grünflächenamt. Aus Gründen der Verkehrssicherheit ist die Stadt verpflichtet, den städtischen Baumbestand regelmäßig zu kontrollieren. Betroffen sind überwiegend Straßenbäume, aber auch Bäume an Spielplätzen und in Grünanlagen. Besonders betroffen ist die Reuterallee in Eberstadt. Hier müssen 7 Bäume gefällt werden. Die Ersatzpflanzungen erfolgen dann im Herbst/Winter 2022/2023“, erläutert Grünflächendezernent Michael Kolmer.

Bei 39.000 Straßen- und Parkbäumen ist dies ein arbeitsaufwendiges Unterfangen. Die Regelkontrolle erfolgt als reine Sichtkontrolle vom Boden aus eventuell unter Zuhilfenahme einfacher technischer Hilfsmittel wie eines Schonhammers, Sondierstabes oder Fernglases. Wenn nach der Regelkontrolle Zweifel über die Verkehrssicherheit eines Baumes bleiben sind eingehendere Untersuchungen erforderlich. Hierzu zählt z. B. der Einsatz einer Hubarbeitsbühne, um den Kronenbereich besser beurteilen zu können oder der Einsatz von Bohrwiderstandsmessgeräten zur Ermittlung des Umfanges von Holzfäulen. Bei diesen Kontrollen wurden im Laufe des letzten Jahres bereits abgestorbene, absterbende oder nicht mehr stand- oder bruchsichere Bäume erfasst.

„Auf Grund des Befalles mit holzzerstörenden Pilzen und damit einhergehender Holzfäule besteht Unfallgefahr bzw. die Bäume sind nicht mehr verkehrssicher. Alle aus den genannten Gründen zu fällenden Bäume sind vor Ort mit einem roten Punkt markiert. Im Anschluss an die Fällarbeiten werden am gleichen Standort in der Regel neue Baumgruben für Ersatzpflanzungen ausgehoben und es wird ein Bodenaustausch vorgenommen, wobei die Baumgruben mit einem speziellen Bodensubstrat wieder verfüllt werden. Dadurch werden für die Ersatzbäume langfristig günstigere Standortbedingungen am Extremstandort Stadt geschaffen“, so Kolmer.

Auflistung zu fällender Bäume:

1. Beyerweg
Baum Nr. 14, 1 Baumhasel, Stammdurchmesser 24 cm
Baum Nr. 15, 1 Baumhasel, Stammdurchmesser 30 cm

2. Guerickeweg
Baum Nr. 6, 1 Linde, Stammdurchmesser 20 cm
Baum Nr. 7, 1 Linde, Stammdurchmesser 20 cm
Baum Nr. 8, 1 Linde, Stammdurchmesser 22 cm

3. Bartningstraße
Baum Nr. 53, 1 Crataegus, Stammdurchmesser 20 cm

4. Bartningstraße/Parkplatz
Baum Nr. 14, 1 Hainbuche, Stammdurchmesser 22 cm

5. Gruberstraße/Brentanoanlage
Baum Nr. 79, 1 Hainbuche, Stammdurchmesser 33 cm
Baum Nr. 95, 1 Prunus, Stammdurchmesser 32 cm

6. Kranichsteiner Straße/Fußweg Ruthsenbach Grünanlage
Baum Nr. 26, 1 Esche, Stammdurchmesser 33 cm

7. Alsfelder Straße/Parkplatz Nordbad
Baum Nr. 164 a, 2 Pappeln, Stammdurchmesser je 20 cm

8. Traubenweg/Spielplatz
Baum Nr. 18, 1 Buche, Stammdurchmesser 39 cm

9. Dornheimer Weg
Baum Nr. 79, 1 Robinie, Stammdurchmesser 26 cm

10. Schwarzwaldring
Baum Nr. 8, 1 Robinie, Stammdurchmesser 43 cm

11. Stiftstraße/Spielplatz
Baum Nr. 33, 1 Prunus, Stammdurchmesser 25 cm

12. Heinrich-Fuhr-Straße
Baum Nr. 54, 1 Robinie, Stammdurchmesser 62 cm

13. Martinstraße
Baum Nr. 53, 1 Ahorn, Stammdurchmesser 34 cm

14. Haardtring
Baum Nr. 80, 1 Robinie, Stammdurchmesser 56 cm

15. Havelstraße/Östlicher Grünzug
Baum Nr. 55, 1 Robinie, Stammdurchmesser 52 cm

16. Reuterallee
Baum Nr.  35, 1 Robinie, Stammdurchmesser 52 cm
Baum Nr.  61, 1 Robinie, Stammdurchmesser 34 cm
Baum Nr.  77, 1 Robinie, Stammdurchmesser 29 cm
Baum Nr.  81, 1 Robinie, Stammdurchmesser 56 cm
Baum Nr. 103,1 Robinie, Stammdurchmesser 39 cm
Baum Nr. 108, 1 Robinie, Stammdurchmesser 38 cm
Baum Nr. 110, 1 Robinie, Stammdurchmesser 43 cm

17. Auf der Hardt
Baum Nr. 75, 1 Birke, Stammdurchmesser 36 cm
Baum Nr. 93, 1 Hainbuche, Stammdurchmesser 24 cm
Baum Nr. 97, 1 Kirsche, Stammdurchmesser 20 cm

18. Parcusstraße/Spielplatz
Baum Nr. 10, 1 Robinie, Stammdurchmesser 40 cm

19. Bleichstraße
Baum Nr. 2, 1 Ahorn, Stammdurchmesser 32 cm

20. Wilhelminenplatz
Baum Nr. 1, 1 Kastanie, Stammdurchmesser 39 cm

21. Landgraf-Georg-Straße
Baum Nr. 61, 1 Linde, Stammdurchmesser 63 cm

22. Aschaffenburger Straße
Baum Nr. 31, 1 Linde, Stammdurchmesser 70 cm

23. Breslauer Platz
Baum Nr. 55, 1 Birke, dreistämmig, Stammdurchmesser 26, 28, 33 cm

24. Habichweg
Baum Nr. 12, 1 Ahorn, Stammdurchmesser 33 cm

25. Landskronstraße
Baum Nr. 50, 1 Eiche, Stammdurchmesser 67 cm

26. Palisadenstraße
Baum Nr. 42, 1 Birke, Stammdurchmesser 29 cm

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***