Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Drei Monate kostenlos Bus und Bahn: Magistrat beschließt Einführung des Klimatickets für neu nach Darmstadt Gezogene sowie Bürgerinnen und Bürger, die ihr Auto dauerhaft abmelden | DarmstadtNews.de

Drei Monate kostenlos Bus und Bahn: Magistrat beschließt Einführung des Klimatickets für neu nach Darmstadt Gezogene sowie Bürgerinnen und Bürger, die ihr Auto dauerhaft abmelden


13. Januar 2022 - 13:00 | von | Kategorie: Umwelt, Verkehr |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Magistrat der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat in seiner jüngsten Sitzung die Einführung eines Klimatickets für Neubürgerinnen und Neubürger sowie für Darmstädterinnen und Darmstädter beschlossen, die nachweislich einen auf sich angemeldeten Pkw abmelden und kein neuen Pkw anmelden. Die Einführung ist für den 1. Juli 2022 geplant.

„Die Stadtverordnetenversammlung hat 2019 den Antrag ‚Höchste Priorität für Klimaschutz – Weltklima in Not – Darmstadt handelt‘ beschlossen. Damit verfolgen wir das sehr ambitionierte und weitreichende Ziel, bis 2035 Darmstadts Klimaneutralität zu erreichen. Dieses Ziel spiegelt sich in einer Vielzahl von Maßnahmen, zu denen nun auch das Klimaticket gehört“, erklärt Mobilitätsdezernent Michael Kolmer. „Mit diesem Ticket ermöglichen wir drei Monate lang die kostenlose Benutzung von Bussen und Bahnen in Südhessen für neu nach Darmstadt gezogene Menschen, aber auch für solche, die bereits in Darmstadt wohnen und nachweislich einen auf sich zugelassenen Pkw abmelden und kein neues Fahrzeug anmelden. Dies ist kein Geschenk, sondern eine Eintrittskarte in unsere Region, die erlebbar macht, wie vielfältig und umfassend das Angebot des öffentlichen Nahverkehrs ist.“

Das Klimaticket ist für drei zusammenhängende Monate im RMV-Tarifgebiet 4000 gültig, beginnend im Monat der Zuzugsmeldung bzw. Kfz-Abmeldung oder im Folgemonat. Ausgegeben wird es im Heag-mobilo-Kundenzentrum am Luisenplatz und voraussichtlich auch der RMV-Mobilitätszentrale am Hauptbahnhof. „Hier müssen wir noch die Details klären. Ich bin aber sehr dankbar, dass uns Heag mobilo und Dadina sowie der RMV ihre Unterstützung zugesagt haben“, so Kolmer. Berechtigte erhalten gegen einen entsprechenden Nachweis und Vorzeigen des Personalausweises (oder Vergleichbarem) ein personalisiertes nicht übertragbares E-Ticket, das drei Monate in Kombination mit dem Ausweis gültig ist.

Die Kosten werden für 2022 mit rund 535 500 Euro und ab 2023 mit etwa einer Million Euro kalkuliert. „Wir haben ermittelt, mit wie vielen Neubürgerinnen und Neubürgern jährlich im Durchschnitt zu rechnen ist und angenommen, dass die Hälfte von ihnen das Klimaticket nutzen wird“, erläutert Kolmer. „Für die Inanspruchnahme von Klimatickets durch Bürgerinnen und Bürger, die nachweislich ihr Kfz dauerhaft abmelden, wurden Erfahrungswerte der Stadt Heidelberg herangezogen, die mit gut 161 000 Einwohnerinnen und Einwohnern vergleichbar mit der Stadt Darmstadt ist.“

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , ,