Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Impfzentrum führt am Wochenende 1400 Impfungen durch – Hohe Nachfrage bei den Impfungen für Kinder und Jugendliche – 5 neue Fälle am Montag – Inzidenz bei 53,8 | DarmstadtNews.de

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Impfzentrum führt am Wochenende 1400 Impfungen durch – Hohe Nachfrage bei den Impfungen für Kinder und Jugendliche – 5 neue Fälle am Montag – Inzidenz bei 53,8


23. August 2021 - 15:03 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am Montag, 23. August 2021, erneut mit der weiteren Entwicklung des Infektionsgeschehens in Darmstadt und dem Stand der Impfungen beschäftigt. Laut Impfzentrum liegt ein erfolgreiches Wochenende hinter den Kolleginnen und Kollegen. So konnten an diesem Wochenende rund 1400 Impfungen durchgeführt werden, darunter 420 in Eberstadt bei den Quartiersimpfungen und 480 Impfungen bei Kindern und Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren im Impfzentrum. Insgesamt wurden bisher in Darmstadt 141.253 Impfungen durchgeführt, darunter 75.919 Erst- und 65.343 Zweitimpfungen.

Oberbürgermeister Jochen Partsch zeigt sich zufrieden mit dem Impffortschritt: „Gerade bei den Impfungen für Kinder und Jugendliche sehen wir, dass hier weiterhin eine hohe Nachfrage besteht, der wir natürlich mit großen Einsatz nachkommen. So wird es künftig auch die Möglichkeit geben, im Rahmen der regulären Öffnungszeiten ohne Termin eine Impfung für den Nachwuchs zu bekommen. Hierzu werden wir jedoch noch einmal gesondert zeitnah mit allen Details informieren. Auch im Hinblick auf die Quartiersimpfungen sehen wir, dass unsere Appelle zunehmend gehört werden. Das ist gut aber noch immer ausbaufähig: Die Impfung ist und bleibt der effektivste Weg zum individuellen wie kollektiven Schutz und damit heraus aus der Pandemie. Wir werden nicht müde, dies immer und immer wieder zu betonen und hoffen, dass noch mehr Menschen unseren Aufrufen folgen und sich für einen Schutz entscheiden.“

Im Gegensatz zu anderen Medien gibt es hier keine “Paywall”, denn die Meldungen sollen für alle offen sein. Wenn jeder, der die Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung liest, dabei hilft, dies zu finanzieren, wird es DarmstadtNews.de auch weiterhin geben. Hier kannst Du unterstützen: via PayPal.

Wie das Gesundheitsamt berichtet, bewegt sich Darmstadt derzeit rund um die Inzidenz von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen, aber der Trend zeigt derzeit auch hessenweit klar nach oben. Für die Wissenschaftsstadt Darmstadt sind für Montag (23.08.21) 5 laborbestätigte Fälle von Covid-19 dazugekommen, so dass kumuliert nun 6207 laborbestätigte Fälle in Darmstadt registriert sind. Es gab keine weiteren Todesfälle. Die Inzidenz liegt bei 53,8.

In den Darmstädter Kliniken steigen die Zahlen der stationären Patienten derzeit wieder an, im Moment vor allem auf der Normalstation. Dies war aufgrund der steigenden Inzidenz von den Experten der Krankenhäuser auch so erwartet worden und führt dazu, dass vor allem das Klinikum wieder in engem Kontakt mit den kooperierenden Krankenhäusern im Versorgungsgebiet steht, um bei Bedarf Patienten in andere Häuser verlegen zu können. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 16 (4), im Elisabethenstift 3 (1) und im Alice-Hospital 1 (0) Patientinnen und Patienten mit Covid-19.

Aus Schule, Pflege und Kitas gibt es derzeit keine besonderen Vorkommnisse zu berichten.

Der Krisenstab kommt am Mittwoch, 25. August 2021, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,