Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Online-Veranstaltung: Sicher geschützt vor Trickbetrug
27. Mai 2021 Veranstaltung

Trickbetrug ist auch während der Covid‐19‐Pandemie ein ernst zu nehmendes Thema. Deshalb starten jetzt die Bürgerstiftung Darmstadt und die Polizeiliche Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen erneut die gemeinsame Reihe „Sicher leben im Alter – So schützen Sie sich vor Trickbetrug und Trickdiebstahl“: am 31. Mai 2021, um 15 Uhr und im ersten Schritt als Online‐Veranstaltung per Youtube‐Livestream unter https://youtu.be/cqVT14apIe4. „Wenn die Entwicklung es zulässt, werden die weiteren Veranstaltungen dann in Präsenz stattfinden. Bereits im Januar 2020 haben wir die erste Veranstaltung erfolgreich durchgeführt. Dann musste das Informationsangebot ruhen. Da aber die Kriminalität nicht pausiert, der Trickbetrug gut organisiert ist und besonders perfide vorgeht, ist Aufklärung sehr wichtig. Darum wollen wir nicht länger zögern und beginnen trotz möglicher Hürden für ältere Menschen im Online‐Format.“, sagt Dr. Markus Hoschek, Vorsitzender der Bürgerstiftung Darmstadt, und fügt hinzu: „Bestimmt können Kinder oder Verwandte bei technischen Fragen behilflich sein.“

„Wer aufgeklärt ist, kann richtig reagieren“, weiß Michael Fix von der Polizeilichen Beratungsstelle des Polizeipräsidiums Südhessen. „Der Enkeltrick ist die bekannteste Masche, die immer wieder Erfolg hat, weil die Täter vielseitig und skrupellos vorgehen. Auch in Darmstadt sind etliche Fälle aktenkundig.“ Die Täter scheuen selbst nicht davor zurück, sich als Polizeibeamte auszugeben oder zu behaupten, dass ein Enkel Menschen überfahren hätte und nun in Untersuchungshaft säße. „Mit diffusen Methoden verunsichern die Täter ihre Opfer und setzen sie unter Druck. Bei Erfolg entsteht in der Regel nicht nur hoher finanzieller Schaden. Die Psyche der Opfer leidet ebenso.

Quelle: Bürgerstiftung Darmstadt

Werbung
***