Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Pakt für den Nachmittag: Sechs Darmstädter Schulen gehen im neuen Schuljahr weitere Schritte auf dem Weg zur Ganztagsschule | DarmstadtNews.de

Pakt für den Nachmittag: Sechs Darmstädter Schulen gehen im neuen Schuljahr weitere Schritte auf dem Weg zur Ganztagsschule


20. Mai 2021 - 06:32 | von | Kategorie: Pressemitteilung |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Bürgermeister und Schuldezernent Rafael Reißer gibt bekannt, dass zum Schuljahr 2021/2022 gleich sechs Darmstädter Schulen im Rahmen des Pakts für den Nachmittag weitere Schritte in der weiteren Entwicklung hin zur Ganztagsschule machen werden. Dem Pakt für den Nachmittag treten die Darmstädter Grundschulen Friedrich-Ebert-Schule, Georg-August-Zinn-Schule und Käthe-Kollwitz-Schule bei.

„Mit der Luise-Büchner-Schule in der Lincolnsiedlung werden wir außerdem eine Schulneugründung zum kommenden Schuljahr haben, die direkt im Pakt für den Nachmittag starten wird“, erklärt Reißer. „13 von 19 Grundschulen, zwei Förderschulen mit Grundstufe sind ebenfalls im Pakt für den Nachmittag, die Mühltalschule und die Ernst-Elias-Niebergall-Schule werden sodann im Rahmen des Paktes für den Nachmittag arbeiten und interessierte Grundschulen für einen Paktbeitritt im Schuljahr 2022/2023 sind bereits in den Startlöchern“, so Reißer. Der Pakt für den Nachmittag ist bei den Eltern auch wegen der Kostenbeitragsfreiheit bis 14:30 Uhr sehr beliebt.

Die Wilhelm-Leuschner-Schule und die Gutenbergschule als weiterführende Schulen werden im Landesprogramm „Ganztägig arbeitende Schulen“ im Schuljahr 2021/2022 von Profil 1 ins Profil 2 wechseln. Zunächst wurden sukzessive alle weiterführenden Schulen ins Profil 1 des Landesprogramms gebracht. Im kommenden Schuljahr wird es nun erstmals mehr Schulen im Profil 2 (nämlich 7) als im Profil 1 (6) geben. Laut Hessischen Kultusministerium haben die Schulen nun zwei Jahre Zeit, ihre Arbeit im Ganztag dem neuen Profil anzupassen.

„Ziel einer kommunalen Bildungsverantwortung ist, allen Kinder und Jugendlichen, so ungleich die individuellen Ausgangsbedingungen auch sind, entsprechend ihrer Talente den Weg zu einem gelingenden Bildungsverlauf zu ebnen. „Die Ganztagsangebote und die Weiterentwicklung der Darmstädter Schulen zu ganztägig arbeitenden Schulen bzw. Ganztagsschulen sind ganz wesentliche Faktoren meiner Schulpolitik, um diese gesellschaftliche Teilhabe, sowie Chancengleichheit und Bildungsgerechtigkeit für alle Schülerinnen und Schüler in Darmstadt zu ermöglichen“, so Bürgermeister Reißer.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , ,