Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten. Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Impfzentrum richtet AstraZeneca-Nachrückerliste für über 70-Jährige ein – 1 neuer Fall am Montag – Inzidenz bei 86,9 | DarmstadtNews.de

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Impfzentrum richtet AstraZeneca-Nachrückerliste für über 70-Jährige ein – 1 neuer Fall am Montag – Inzidenz bei 86,9


12. April 2021 - 15:15 | von | Kategorie: Info |
  Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Der Covid-19-Krisenstab der Wissenschaftsstadt Darmstadt hat sich in seiner Sitzung am Montag, 12. April 2021, weiter mit der Entwicklung der Fallzahlen in Darmstadt sowie mit einer AstraZeneca-Nachrückerliste des Impfzentrums für über 70-Jährige beschäftigt. „Diese wird noch am Montag (12.04.21) freigeschaltet“, erläutert Oberbürgermeister Jochen Partsch. Weitere Informationen dazu hier.

Wie das Gesundheitsamt (GA) mitteilt, ist für die Wissenschaftsstadt Darmstadt für Montag (12.04.21) 1 laborbestätigter Fall von Covid-19 dazugekommen, so dass kumuliert nun 4735 laborbestätigte Fälle in Darmstadt registriert sind. 4461 davon betrachtet das Gesundheitsamt als wieder genesen. Die Inzidenz liegt bei 86,9. Insgesamt liegen die Zahlen in Darmstadt, abgesehen von der ‚Oster-Delle‘ in den letzten drei bis vier Wochen auf einem ähnlichen Niveau, so dass aus Sicht des GA die Annahme nahe liegt, dass man sich derzeit auf einem Plateau auf hohem Niveau eingependelt hat. Nach Auskunft der Fachleute nahm die dritte Welle der Pandemie etwa zwischen der 10. und 11. Kalenderwoche 2021 ihren Anfang.

In den Darmstädter Kliniken bleibt die Situation angespannt. Die Intensivkapazitäten im Versorgungsgebiet 6 sind nahezu ausgelastet. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 19 (13), im Elisabethenstift 11 (4) und im Alice-Hospital 7 (0) Patientinnen und Patienten mit Covid-19. In den Kinderkliniken liegt ein Kind auf Normal- und eines auf Intensivstation.

Das Impfzentrum meldet eine stabile Betriebssituation. „Nach einem Rückgang der Auslastung rund um die Osterfeiertage aufgrund geringer Impfstoffmengen auf etwa ein Drittel der Kapazität, können wir diese nun wieder auf etwa zwei Drittel und etwa 600 Impfungen pro Tag steigern“, erläutert OB Partsch. Am Samstag  (10.04.21) wurden 689 und am Sonntag (11.04.21) 682 Impfungen durchgeführt. Auch bei den aufsuchenden Impfungen gibt es einen Fortschritt zu verzeichnen. Hier konnten am Samstag 46 und am Sonntag 26 Personen in Eberstadt geimpft werden.

In den Kitas können sich Fachkräfte seit einigen Wochen regelmäßig auf freiwilliger Basis testen lassen. Dieses Angebot wird von vielen Beschäftigten angenommen. In den Schulen soll es nach Ende der Osterferien 2021 regelmäßig jede Woche zwei freiwillige Selbsttests für Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler in Präsenz geben.

Aus der Altenpflege gibt es keine Vorkommnisse zu vermelden.

Im Testzentrum läuft der Betrieb normal. Am Montag (12.04.21) sollen dort etwa 500 bis 550 Tests durchgeführt werden. Am Wochenende war das Zentrum komplett ausgebucht.

Der Krisenstab kommt am Mittwoch, 14. April 2021, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Teilen auf: Twitter | Facebook | AddThis

Tags: , , , , , , , , , , , ,