Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Krisenstab zur Covid-19-Pandemie: Betrieb des kommunalen Testzentrums auf dem Messplatz ab dem 20. März – Inzidenz bei 53,2
12. März 2021 Info

CoronavirusSchwerpunkt der Sitzung des Covid-19-Krisenstabs der Wissenschaftsstadt Darmstadt am Freitag, 12. März 2021, war die Einrichtung des kommunalen Testzentrums.

„Es ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Bekämpfung der Pandemie, dass wir ab der KW 11/2021 das kommunale Testzentrum auf dem Messplatz in Trägerschaft des DRK in Betrieb nehmen können. Damit setzen wir die Vorgaben von Bund und Ländern, jedem Bürger und jeder Bürgerin pro Woche einen kostenlosen Schnelltest zur Verfügung zu stellen, auch auf kommunaler Ebene um“, erklärt dazu Oberbürgermeister Jochen Partsch. „Momentan laufen die Vorbereitungen noch auf Hochtouren und dank der konstruktiven, kollegialen und zielorientierten Zusammenarbeit aller Beteiligten wird das Testzentrum ab dem 20. März 2021 einsatzbereit sein. Wir haben dafür in einem ersten Schritt 200.000 Tests bestellt und eine sehr gute, zentrale Software-Lösung gefunden, durch die es einfach und unkompliziert möglich sein wird, einen Testtermin zu buchen“, so Partsch.

Das Testzentrum wird ab dem 20. März 2021 unter der Woche zunächst von 17 bis 21 Uhr und an den Wochenenden von 10 bis 14 Uhr geöffnet sein. Die Öffnungszeiten gelten auch über die Osterfeiertage. Nach Ostern, ab dem 6. April 2021, sollen die Öffnungszeiten unter der Woche noch einmal erweitert werden. „Wir ergänzen damit zunächst einmal das Angebot anderer Teststellen. Gerade an den Wochenenden und in den späteren Abendstunden werden die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit haben, sich im kommunalen Testzentrum testen zu lassen. Nichtsdestotrotz werden wir die Entwicklung hier ständig beobachten und anhand von Bedarfen aus der Bevölkerung und zur Verfügung stehendem Personal, das die Tests durchführt, selbstverständlich flexibel nachsteuern“, erklärt der Oberbürgermeister.

Das Gesundheitsamt beschreibt rückblickend zum Wochenabschluss einen leichten Anstieg der Zahlen in den letzten 3 Wochen, dennoch sei die Lage stabil und handhabbar. Gemeldet wurden für Darmstadt seit Donnerstag (11.03.21) 14 neue, laborbestätigte Fälle. Kumuliert liegt die Zahl der Infektionen in Darmstadt damit bei 4.163. 3.983 Fälle betrachtet das Gesundheitsamt als wieder genesen. Die Inzidenz liegt bei 53,2.

Die Lage in den Kliniken ist aktuell stabil. Auf Normal- und Intensivstation befinden sich im Klinikum Darmstadt 13 (19), im Elisabethenstift 7 (2) und im Alice-Hospital 7 () Patientinnen und Patienten mit Covid-19.

Das Impfzentrum könnte im Laufe des  März 2021 in den Volllast-Betrieb übergehen, dafür steht jedoch momentan noch nicht genug Impfstoff zur Verfügung. Wenn dieser geliefert wird, können die Kapazitäten von aktuell 80 Prozent schnell und unkompliziert auf 100 Prozent hochgefahren werden. Darüber hinaus wird aktuell die Impfung der Über-80-Jährigen vorbereitet, die nur zu Hause geimpft werden können. Diese Impfungen sind ab dem 22. März 2021 geplant.

Das Staatliche Schulamt informiert über eine Vorgabe des Landes Hessen, nach der – in Vorbereitung auf die weitere schrittweise Öffnung nach den Osterferien – allen Schülerinnen und Schülern ab dem 22. März 2021 mindestens ein Präsenztag pro Woche in der Schule ermöglicht werden soll. An diesen Tagen sollen keine Leistungsabfragen erfolgen oder Arbeitspakete verteilt werden – der Schwerpunkt wird vielmehr auf der sozialen Interaktion liegen, um die emotionale Lage der Schülerinnen und Schüler einschätzen zu können.

In den Alten- und Pflegeheimen ist die Lage aktuell ruhig, hier sind keine Ausbruchsgeschehen zu vermelden.

Der Krisenstab kommt am Montag, 15. März 2021, zu seiner nächsten Sitzung zusammen.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***