Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]
Menu
Kategorien
DarmstadtNews.de
Nachrichten aus Darmstadt und Umgebung
Impressum | Datenschutz
Anzeige

Graffiti-Aktion: Künstlerinnen und Künstler gestalten insgesamt 33 Kabelverteilerkästen im Stadtgebiet
21. Februar 2021 Jugend

Darmstadt wird bunter: Am Samstag, 20. Februar 2021, begannen Künstlerinnen und Künstler im Beisein von Kinder- und Jugenddezernentin Barbara Akdeniz mit der Graffiti-Gestaltung von 33 Kabelverteilerkästen im Stadtgebiet. Eine Jury bestehend aus Norbert Joisten von e-netz Südhessen, Anja Herdel von Darmstadt Marketing, Kulturreferent Prof. Ludger Hünnekens, Sander Pieterse, Graffiti-Künstler aus Darmstadt, Jugendamtsleiterin Imke Jung-Kroh und Sozialdezernentin Barbara Akdeniz, hatte zuvor in Onlinesitzungen eine geeignete Auswahl getroffen. Die Aktion geht zurück auf August 2020, als Darmstädter Künstlerinnen und Künstler dazu aufgerufen wurden, sich Gedanken über eine neue, kreative Gestaltung der vielfach in der Stadt zu sehenden grauen Stromkästen zu machen. Die e-netz Südhessen AG, ein Tochterunternehmen der Entega, hat eigens für dieses künstlerische Projekt die Kästen zur Verfügung gestellt. Voraussichtlich bis Ende März 2021 sollen alle ausgewählten Stromkästen künstlerisch und lebendig gestaltet sein.

„Mit der Aktion wollen wir Graffiti-Kunst in der Stadt sichtbar machen“, erläutert Barbara Akdeniz. „Daher haben wir uns sehr über das große Interesse der Künstlerinnen und Künstler an dem Projekt und über die vielen unterschiedlichen Entwürfe gefreut. Die Auswahl war für die Jury nicht einfach, aber wir haben gute Entscheidungen getroffen, an denen sich die Darmstädterinnen und Darmstädter nun bald erfreuen können.“

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich über die Ergebnisse der Jury auf der Seite des jugendforum*s unter www.jugendforum-darmstadt.de/graffiti-wettbewerb informieren. Dort sind neben Informationen zu den Künstler*innen und ihren Entwürfen auch eine Übersicht zu finden, wann welcher Kasten gestaltet wird sowie eine Karte mit den entsprechenden Standorten. Alternativ kann die Umsetzung auch über die Social-Media-Kanäle des jugendforum*s verfolgt werden.

Zusätzlich wurden fünf Entwürfe von der Jury ausgewählt, die nun großflächig umgesetzt werden sollen. Für diese Umsetzung werden noch geeignete Häuserwände gesucht. Hausbesitzerinnen und Hausbesitzer, die eine Wand zur Verfügungen stellen wollen, können sich an Eva Pelikan im Jugendbildungswerk, Telefon 06151 133967, Mail: jugendbildungswerk [at] darmstadt [dot] de wenden.

Quelle: Pressestelle der Wissenschaftsstadt Darmstadt

Werbung
***